Urteil vom 12.8.2015 (AZ: XI R 43/13)

Wer planmäßig und mit erheblichem Organisationsaufwand mindestens 140 fremde Pelzmäntel in eigenem Namen über eine Internet-Handelsplattform verkauft, übt eine unternehmerische und damit umsatzsteuerpflichtige Tätigkeit aus.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 12.8.2015 (AZ: XI R 43/13)
Pressemitteilung des BFH Nr. 65 vom 23.9.2015

Unser Seminar zum Thema: Aktuelle Steuerfragen beim Handel im Internet

StBV