Umwandlungen stellen eine große steuerliche Herausforderungen dar. Verschaffen Sie sich mit diesem Seminar jetzt das notwendige Expertenwissen! Bitte beachten Sie: Es werden 2 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Unternehmensnachfolge anerkannt.
Der BFH zweifelt an der Umsatzsteuerpflicht für die Erteilung von Fahrunterricht zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B („Pkw-Führerschein“) und C1. Mit Beschluss vom 16. März 2017 V R 38/16 hat er dem EuGH daher die Frage vorgelegt, ob der Fahrschulunterricht zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B und
Bei der Gewährung von Kindergeld haben die Familienkassen die hierfür erforderliche Freizügigkeit ausländischer Unionsbürger zu unterstellen. Die Feststellung der fehlenden Freizügigkeit, die den Kindergeldanspruch ausschließen kann, obliegt nur den Ausländerbehörden. Die Familienkassen haben insoweit kein eigenes Prüfungsrecht.   BFH-Urteil vom 15.3.2017  (AZ: III R 32/15)
Die Ausbildung und der Verkauf von Blindenführhunden führen einkommensteuerrechtlich zu gewerblichen Einkünften. Für eine freiberufliche Tätigkeit fehlt an der erforderlichen „unterrichtenden“ oder „erzieherischen Tätigkeit“ i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG, die ein Tätigwerden gegenüber Menschen erfordert.   BFH-Urteil vom 9.5.2017 (AZ: VIII
Spenden an kommunale Wählervereinigungen sind nicht nach § 10b Abs. 2 EStG begünstigt. Spenden an politische Parteien i.S. von § 2 PartG bis zur Höhe von insgesamt 1.650 € und im Fall der Zusammenveranlagung bis zur Höhe von 3.300 € im Kalenderjahr abziehbar. Nehmen Wählervereinigungen
Auch die Kopie einer Rechnungskopie ist eine Kopie der Rechnung. Zu beachten ist, dass sich die Rechtslage ab 2015 wiederum geändert hat. Nach dem heute geltenden Recht müssen eingescannte Originale eingereicht werden. Über die Rechtmäßigkeit dieses Erfordernisses hatte der BFH im jetzt entschiedenen Streitfall nicht
Hat ein Kind einen pflegebedürftigen Elternteil zu Lebzeiten gepflegt, ist es berechtigt, nach dem Ableben des Elternteils bei der Erbschaftsteuer den sog. Pflegefreibetrag in Anspruch zu nehmen. Dem steht die allgemeine Unterhaltspflicht zwischen Personen, die in gerader Linie miteinander verwandt sind, nicht entgegen.   BFH-Urteil
Oft vernachlässigen, übersehen oder unterschätzen Steuerberater die Haftungsgefahren, die mit ihrer Berufstätigkeit verbunden sind. Entscheidungen wie etwa diejenige des BGH vom 26. Januar 2017 führen in aller Deutlichkeit vor Augen, wozu das führen kann. Prävention ist möglich, indem man sich mit dieser Rechtsprechung beschäftigt und
In kaum einem anderen Bereich ändern sich derzeit die gesetzlichen Regelungen so schnell wie in der Sozialversicherung. Hier müssen Mitarbeiter in Steuerberatungskanzleien über gute Grundlagen verfügen und ständig auf dem Laufenden bleiben, denn Beitragsnachforderungen sind teuer und können für Mandanten weitreichende Folgen nach sich ziehen.
Wenn die Betriebsprüfung der DRV wirklich teuer wird, war mit Sicherheit Scheinselbstständigkeit die Ursache. Erkennen Sie also die Gefahren bevor es zu spät ist! In diesem Seminar lernen Sie einerseits die Probleme mit der Scheinselbstständigkeit praxisnah anhand von Echtfällen und anderseits auch die Lösungsansätze kennen.
Bei unserem traditionellen Herbst-/Winterseminar zur Vorbereitung auf die Arbeiten an den Einkommensteuererklärungen stehen auch in diesem Jahr Steuerrechtsänderungen, zahlreiche aktuelle Verwaltungsanweisungen und die (Fort-)Entwicklung der Rechtsprechung im Mittelpunkt. Die Themen sind - wie gewohnt - nach ihrer Bedeutung für die tägliche Praxis gewichtet und anschaulich
Neben der Deklarationsberatung erlangt die – vorausschauende – Gestaltungsberatung zunehmend Bedeutung. Dabei gilt es für die Mandanten Gestaltungschancen zu erkennen, aber auch Steuerfallen zu vermeiden. Fragen der steuerlichen Gestaltung können komplex sein, da sie eine steuerartenübergreifende Sichtweise erfordern und einen steten Blick auf die Entwicklungen
Durch die Unternehmenserbschaftsteuerreform wurde ein hoch komplexes erbschaft- und schenkungsteuerliches Verschonungssystem für Unternehmen etabliert. Gegenstand des Seminars sind auch die Besteuerungsfolgen von ausländischen Familienstiftungen und Trusts, mit denen man als Berater immer häufiger in der Beratungspraxis konfrontiert ist, sowie Doppelstiftungsmodelle und die gemeinnützige Stiftung, die
Wie behält man trotz unübersehbar vieler Änderungen den steuerrechtlichen Überblick? Mit den vier Halbtagesseminaren des "Aktuellen Steuerrecht". Mit bewährtem Konzept: Die Behandlung von zahlreichen praktischen Fällen sorgt dafür, dass "Ihr" Fall auch besprochen wird. Die Seminarreihe "Aktuelles Steuerrecht" bringt Sie in allen relevanten Steuerrechtsgebieten und
Die Digitalisierung ist der Megatrend des Jahres. Aber was heißt „Digitalisierung“ eigentlich für eine mittelständische Steuerberatungskanzlei? Antworten hierauf geben wir mit der völlig neu gestalteten Steuerfachtagung in Celle, die am 6. und 7. September 2017 erstmals als „Steuerfach- und Zukunftskongress“ ausgestaltet ist.
Wir unterstützen Sie bei Ihrem Weg in die digitale Zukunft. Unser sechsstufiges Schulungsprogramm richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene. Es ist so aufgebaut, dass sowohl Steuerberater als auch Kanzleimitarbeiter einen vollständigen Überblick über die Einrichtung einer digitalen Kanzlei anhand der DATEV-Software erhalten.
Dieses Seminar wird die Gestaltungsvariante der vermögensverwaltenden Kapitalgesellschaften und die Voraussetzungen der erweiterten Kürzung in alle Richtungen beleuchten und Gestaltungshinweise geben, damit Erträge aus Immobilienvermögen nur mit 15 % besteuert werden. Bitte beachten Sie: Es werden 2 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Unternehmensnachfolge
Das Seminar eignet sich besonders für Teilnehmer, die sich systematisch und gleichzeitig praxisnah in das Umwandlungssteuerrecht einarbeiten oder vorhandene Kenntnisse vertiefen wollen. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen mit Musterfällen und Lösungen, die auch für die praktische Arbeit hilfreich sind. Bitte beachten Sie: Es werden 5
Scheidungskosten, Zugewinnausgleich, Versorgungsausgleich, Splitting, Steuerklasse, Realsplitting bzw. Unterhalt, Freibeträge für Kinder, Kapitalertragsteuer – mit einer Scheidung ändert sich steuerlich Vieles für Ex-Ehegatten. Das Seminar zeigt die wichtigsten Fakten zur steuerlichen Folgewirkung von Scheidungsfällen mit Hinweisen zu Gesetzgebung, Gestaltung und Rechtsprechung.
Im Rahmen der Liquidation einer GmbH ergeben sich in der Praxis neben Fragen zur Rechnungslegung und Offenlegung regelmäßig auch ertragsteuerliche Problemstellungen. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Besteuerung der Liquidation auf der Gesellschaftsebene und die Behandlung einer Schlussauskehrung an die Gesellschafter.
Aktuelle Rechtsentwicklungen - Übertragung/Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten - Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen in eine gewerblich geprägte/entprägte GmbH & Co. KG.
Gesetzliche Neuerungen, aktueller Stand der Rechtsprechung und erste Erfahrungen im Umgang mit dem neuen Recht – Erkennen und minimieren von Haftungsrisiken – Aufzeigen von Lösungsansätzen für Ihre Mandanten zur Vermeidung von Scheinselbständigkeitsrisiken.
Grundlagen des Berufsrechts und der Rechtsformwahl - Einkommen- und umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen - Unternehmensgründung und -beendigung
7-Tages-Seminar für Mitarbeiter/innen: Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von Kenntnissen und Methoden aus den Bereichen soziale Kompetenz, Kommunikation und Organisation sowie der Stärkung der Persönlichkeit.
Konzipiert speziell für Mitarbeiter/innen! Die jeweiligen Standard- und Problembereiche werden verständlicher gemacht, wobei auch auf buchtechnische Vorgehensweisen eingegangen wird. Es werden praxiserfahrene Arbeitstechniken vermittelt.
Erbschaftsteuererklärung von A bis Z - praxisbezogen und speziell für Kanzleimitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Das Seminar deckt – auf Mitarbeiterebene – die gesamte Bandbreite der Erbschaftsteuererklärung ab: Von den vorbereitenden Arbeiten bis hin zur fristgerechten Abgabe der Erklärung. Daneben wird gezeigt, wie man den Kanzleichef optimal
Vorsteuerabzug, Rechnungsberichtigung, Gutschrift, § 14c UStG etc. - unser Seminar verschafft einen Überblick über die in der Praxis wichtigsten umsatzsteuerlichen Themengebiete, die einen Bezug zur Rechnung i.S.d. §§ 14, 14a UStG aufweisen.
Informieren Sie sich aktuell, praxisnah und anhand zahlreicher Beispiele zum Thema Reise- und Bewirtungskosten. Dieser Themenkomplex wird durch die Finanzverwaltung im Rahmen der Einkommensteuer-Erklärungen und durch Außenprüfungen viel intensiver als früher geprüft.
Die zunehmende Verschuldung privater Haushalte und damit vieler Arbeitnehmer hat in den letzten Jahren zu einem rasanten Anstieg an Lohnpfändungen geführt. Den Arbeitgebern entstehen hierdurch Kosten und Haftungsrisiken, denn es sind eine Reihe zwingender Regelungen zu erfüllen. Seit dem 1. Juli 2017 gelten neue Pfändungsfreigrenzen für
I.          Erbschaftsteuerreformgesetz 2016 1.         Gesetzgebungsverfahren, verfassungsrechtliche Fragen a)        BVerfG vom 17.12.2014 Mit dem „Gesetz zur Anpassung des Erbschaft- und Schenkungssteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts“ v. 4.11.2016[1] hat der Steuergesetzgeber die Vorgaben des Urteils des 1. Senats des BVerfG v. 17.12.2014[2] umgesetzt. Die Entscheidung des BVerfG ist aufgrund