Eine Umsatzsteuerfestsetzung kann nach § 27 Abs. 19 Satz 1 UStG gegenüber dem leistenden Unternehmer nur dann – zu seinem Nachteil – geändert werden, wenn ihm ein abtretbarer Anspruch auf Zahlung der gesetzlich entstandenen Umsatzsteuer gegen den Leistungsempfänger zusteht (BFH vom 23.2.2017 – V R
Uns haben in den letzten Wochen vereinzelt Anfragen zu einem neu gegründeten Verband von Angestellten in steuerberatenden Berufen VALTAXA erreicht. Zu diesem Thema finden Sie HIER einen Artikel aus “steuerberater intern”. Infos zu „steuerberater intern“ erhalten Sie unter http://www.markt-intern.de/.
Zum Jahresende 2017 stehen wichtige Gesetzesänderungen an, so das Gesetz zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften. Aber auch im Nachgang zur Bundestagswahl am 24. September 2017 sind steuerrechtliche Änderungen zu erwarten, auf die beraterseitig kurzfristig zu reagieren ist.
Der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt laden am Dienstag, den 24. Oktober 2017, ab 17 Uhr, zum Tax Career Day 2017 in das Haus der Steuerberater, Zum Domfelsen 4, Magdeburg ein! Begrüßung: Christian Böke, WP/StB, Präsident des
Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, führt dies entgegen einer langjährigen Rechtsprechung nach Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts durch das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen vom 23. Oktober 2008 nicht mehr zu nachträglichen Anschaffungskosten
Neben Otto und Zalando gehört zweifelsfrei auch der Versandhändler Amazon zu den „Riesen“ des Versandhandels. Diese drei Unternehmen dominieren den Versandhandel und diktieren damit auch die Geschäftsbedingungen – zumindest im Fall Amazon mit erschreckenden umsatzsteuerlichen Folgen für Steuerpflichtige und ihre Berater, wie Robert Hammerl, Steuerberater
Die Universität Münster bietet ab dem Sommersemester 2018 den neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang „Betriebswirtschaftliche Beratung” an. Dieser richtet sich an SteuerberaterInnen und Steuerbevollmächtigte. Gern informieren wir Sie ausführlich in einer kostenlosen Informationsveranstaltung am 23. November 2017 um 18.00 Uhr bei der WWU Weiterbildung (Königsstr. 47, 48143
Folgende Themen werden in der Vortragsreihe Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter 3/2017 behandelt: Zur Themenübersicht Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter 3/2017 gelangen Sie hier >>> Sie haben Ihre Mitarbeiter noch nicht zum Seminar abgemeldet? Buchen Sie jetzt hier >>>   Stand: 26.9.2017
Die Digitalisierung wird nicht nur die Herausforderung der nächsten Jahre sein, sondern ist bereits aktuell auch für Dienstleister, zu denen auch die Steuerberaterschaft zählt, eine ernst zu nehmende Herausforderung: Beim Steuer- und Zukunftskongress Celle 2017 mit insgesamt 250 Teilnehmern war Digitalisierung das zentrale Thema, das
Der BFH zweifelt an der bislang uneingeschränkt angenommenen Pflicht zur Vorfinanzierung der Umsatzsteuer durch den zur Sollbesteuerung verpflichteten Unternehmer und am Ausschluss des ermäßigten Steuersatzes bei der Überlassung von Ferienwohnungen im Rahmen der sog. Margenbesteuerung. Er hat daher in zwei Revisionsverfahren Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof
Viele kritische Anmerkungen seitens berufsständischer Organisationen gab es am 5.9.2017 bei einem Meinungsaustausch mit der Bund-Länder-Arbeitsgruppe „EU-Anzeigepflicht für Steuergestaltungen“ im Gebäude des Bundesfinanzministeriums in Berlin. In dieser Sitzung ging es vornehmlich um den von der EU-Kommission am 21.6.2017 vorgelegten Richtlinien-Vorschlag zur Einführung einer Anzeigepflicht für
Der 40. Deutsche Steuerberatertag vom 8. bis 10. Oktober 2017 in Berlin bietet Fort­bildung zu den wichtigsten aktuellen Themen, gute Gespräche mit Kollegen und einen Überblick zu den neusten Trends für moderne Kanzleien. Zu wenig Zeit? Mit einer Tageskarte haben Sie die Wahl und können
Verkauft ein Brezelverkäufer auf den Oktoberfest in Festzelten “Wiesnbrezn” an die Gäste des personenverschiedenen Festzeltbetreibers, ist der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7 % für Lebensmittel anzuwenden. Der Verkauf der Brezeln führt umsatzsteuerrechtlich zu einer Lieferung von Backwaren, die ermäßigt zu besteuern ist. Die in den Festzelten
Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 4/2017 behandelt: I. AktStR-Themen EStG Pauschale Einkommensteuer auf Geschenke unterliegt Abzugsverbot Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung nach gescheitertem Anschaffungsgeschäft Abgrenzung zwischen gewerblichen und freiberuflichen Einkünften Korrespondierende Bilanzierung eines Gesellschafterdarlehens nach Gesellschafterwechsel Unternehmensübertragung unter Nießbrauchsvorbehalt Begünstigung der
Die Bildung einer Bürogemeinschaft bietet Steuerberatern die Möglichkeit, bestimmte Ressourcen – wie etwa Büroräume – gemeinsam mit anderen Berufskollegen zu nutzen und damit die eigenen Kosten zu reduzieren. Insbesondere für Berufseinsteiger kann dies eine willkommene Alternative darstellen, um sich zu Beginn der selbständigen Tätigkeit am
Ehrenämter sind in der gesetzlichen Sozialversicherung grundsätzlich auch dann beitragsfrei, wenn hier­für eine angemessene pauschale Aufwandsentschädigung gewährt wird und neben Repräsentations­pflichten auch Verwaltungsaufgaben wahrgenommen werden, die unmittelbar mit dem Ehrenamt verbun­den sind. Dies hat der 12. Senat des Bundessozialgerichts am 16. August 2017 entschieden (Akten­zeichen