Krankenversicherungsbeiträge bei Mehrfachversicherung und Kostenabzug

Sofern ein Steuerpflichtiger sowohl Pflichtmitglied in einer gesetzlichen Krankenversicherung als auch freiwillig privat krankenversichert ist, kann er ausschließlich die Basis-Krankenversicherungsbeiträge (erhöht) nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 S. 1 Buchst. a EStG abziehen, die er an die gesetzliche Krankenversicherung entrichtet.[1] Weitere Krankenversicherungsbeiträge werden bei den sonstigen Vorsorgeaufwendungen erfasst. Diese wirken sich i.d.R. nicht aus, weil die höheren Basis-Kranken- und Pflege-Pflichtversicherungs-Beiträge anzusetzen sind.

Praxishinweis

Gegen diese Entscheidung des BFH wurde mittlerweile Verfassungsbeschwerde eingelegt. Vergleichbare Fälle sollten weiterhin offen gehalten werden.

[1] BFH-Urt. v. 29.11.2017 – X R 5/17, BStBl II 2018, 230, Verfassungsbeschwerde eingelegt, Az. des BVerfG: 2 BvR 1733/18

 

Stand: 21.1.2019

StBV