Neue Revisionsverfahren beim BFH

Der BFH hat die Liste der derzeit anhängigen Revisionsverfahren aktualisiert. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der interessantesten Verfahren aus dem Monat März 2019.

 

 

Einkommensteuer

 

Veräußerung Kapitalbeteiligung eines Mitarbeiters am Unternehmen

Sind Erlöse aus der Veräußerung der Kapitalbeteiligung eines Mitarbeiters am Unternehmen seines Arbeitgebers als Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit gemäß § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG oder als Veräußerungsgewinn gemäß § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG zu qualifizieren, wenn die Beteiligung zu einem angemessenen Preis erworben und veräußert wurde, der Erwerb separat vom Anstellungsvertrag sowie die Veräußerung nach Ablauf der zeitlichen und nach Erreichen erfolgsabhängiger Call-Optionen erfolgte und dem Anteilseigner keine Stimmrechte zustanden?

Aktenzeichen: VIII R 40/18

Vorinstanz:        FG Düsseldorf, Urt. v. 9.10.2018, 13 K 1257/17 E

 

Betriebsveranstaltungen

Sind Aufwendungen für den äußeren Rahmen einer Veranstaltung in die Bemessungsgrundlage nach § 37b Abs. 1 Satz 2 EStG einzubeziehen (Übertragung der BFH-Rechtsprechung zur Höhe der Bemessungsgrundlage bei Betriebsveranstaltungen auf Veranstaltungen i.S. des § 37b EStG – Auslegung des Merkmals “Marktgängigkeit”)?

Aktenzeichen: VI R 4/19

Vorinstanz:         FG Münster, Urt. v. 27.11.2018, 15 K 3383/17 L

 

Ausbuchung wertlos gewordener Aktien

Führt die Ausbuchung wertlos gewordener Aktien aus dem Wertpapierdepot zu einem Verlust aus Kapitalvermögen nach § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 i.V.m. Abs. 2 Satz 2 EStG?

Aktenzeichen:  VIII R 5/19

Vorinstanz:        FG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 12.12.2018, 2 K 1952/16

 

 

Umsatzsteuer

 

Vorsteuerabzug aus Rechnungen über die Lieferung von Waren im Niedrigpreissegment

Welche Anforderungen sind an eine Leistungsbeschreibung in den Fällen der Geltendmachung des Vorsteuerabzugs aus Rechnungen über die Lieferung von Waren im Niedrigpreissegment (hier: Mode) zu stellen?

Aktenzeichen: XI R 28/18

Vorinstanz:        Hessisches FG, Urt. v. 19.6.2018, 1 K 1828/17

 

 

Erbschaftsteuer

 

Junges Verwaltungsvermögen

Handelt es sich nicht nur um „Junges Verwaltungsvermögen“, wenn es innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren eingelegt wurde, sondern auch, wenn das Verwaltungsvermögen innerhalb von 2 Jahren aus betrieblichen Mitteln angeschafft oder hergestellt wurde (sog. Aktivtausch oder Umschichtung)?

Aktenzeichen:  II R 41/18

Vorinstanz:        FG Köln, Urt. v. 10.8.2018, 7 K 594/16

 

 

Seminarempfehlung: Nachfolgeberatung bei unternehmerischen Vermögen

 

 

Stand: 3.4.2019

adminFIREFLY20080618