Status Buchung möglich

Seminar-ID 2019-231

Referent Dipl.-Fw. (FH) Jürgen R. Schott, StB

Ort und Termin 26.08.2019, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
27.08.2019, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Gerade in der Tourismusbranche (insb. Reisebüros, Hotels, Busunternehmen, Tickethändler …) sind umsatzsteuerlich viele „Spezialitäten“ zu beachten. Daneben bestehen wegen des grenzüberschreitenden Charakters der Dienstleistungen eine Vielzahl an Urteilen und Verwaltungsanweisungen.

Das Seminar zeigt Fallstricke auf, die von hoher praktischer Relevanz sind und weist auf häufige Prüfungsschwerpunkte der Finanzbehörden hin. Außerdem werden die neuesten Entwicklungen dargestellt und viele konkrete Empfehlungen an die Hand gegeben.

 

Gliederung

I. Systematik der Reiseleistungen
1. Grundlagen / Hintergrund
2. Begriffsdefinitionen „Reiseleistung, Vermittlungsleistungen, Margenbesteuerung“
3. Was sagt das nationale Recht – was sagt das Unionsrecht?

II. Die USt bei Reisebüros
1. Abgrenzung Reisevermittlung und Reiseveranstaltung
2. Bündelung? Eigene Preisgestaltung?
3. Ort der Leistung
4. Bemessungsgrundlage
5. Entstehung der USt
6. Reverse-Charge?
7. Buchführung / Aufzeichnungspflichten

III. Grenzüberschreitende Personenbeförderungen
1. Bus, Bahn oder Schiff?
2. Beförderungsunternehmen – was ist das?
3. Beförderungseinzelbesteuerung
4. … oder allgemeines Besteuerungsverfahren?
5. Incentives – Fluggesellschaften an Reisebüro

IV. Hotelleistungen
1. Übernachtung / Beherbergung
2. Restauration
3. Vermittlung? Eigenleistung?
4. Vermietung von Veranstaltungsräumen
5. Sonstige übliche Leistungen von Hotels

V. Leistungen der Reiseveranstalter
1. Vermittlungsleistungen
2. Veranstaltungsleistungen
3. Andere?
4. Wer ist Leistungsempfänger? Privat oder Unternehmer?
5. Einsatz von Eigenleistungen oder Inanspruchnahme von Reisevorleistungen?
6. Was gilt für die MICE-Branche in Deutschland?

VI. Spezial: Anwendungsbereich der Margenregelung
1. Die Margenregelung des § 25 UStG
2. Welche Reiseleistungen fallen unter die Margenbesteuerung?

VII. Folgen der Margenbesteuerung
1. Bemessungsgrundlage
2. Steuerbefreiung möglich?
3. Margenbesteuerung und ermäßigter Steuersatz
4. Vorsteuerabzug?

VIII. Sonstige wichtige Themen
1. Rechnungsstellung
2. Aufzeichnungspflichten
3. Anzahlungen auf Reiseleistungen
4. Minderung der Bemessungsgrundlage durch Preisnachlässe
5. Schadenersatz nur bei wirksamem Rücktritt?
6. Wichtige Rechtsprechung

Wird den aktuellen Entwicklungen angepasst.

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 09.09.2019 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

 

 

StBV