Steuerrechtliche Fragen rücken bei gemeinnützigen Körperschaften und juristischen Personen des öffentlichen Rechts zunehmend in den Fokus der Finanzverwaltung – davon legen bereits beredt die zahlreichen höchstrichterlichen Entscheidungen Zeugnis ab, welche zu diesem Bereich ergangen sind.

Zugleich eröffnen sich mit Bezug auf gemeinnützige Körperschaften und juristische Personen des öffentlichen Rechts zahlreiche Chancen zur steuerlichen Gestaltung und Optimierung. Hier seien etwa bei gemeinnützigen Körperschaften Fragen der Finanzierung wirtschaftlicher Tätigkeiten sowie der Verbindung von Mittelanlage und Zweckverfolgung zu nennen. Juristische Personen des öffentlichen Rechts haben sich etwa auf die Anwendung des § 2 Abs. 1 UStG sowie des § 2b UStG spätestens mit dem Beginn des Jahres 2021 einzustellen.

 

Seitenumfang: ca. 350 Seiten
Bindungsart: gebunden
Preis: 49.00 Euro (zzgl. 7% USt)
Rechtsstand, bzw. Erscheinungsdatum: Mai 2019
Autor(en): Dr. Mirko Wolfgang Brill, RA/StB
Dr. Martin Strahl, StB

 

Inhaltsverzeichnis

I. Beratungsbrennpunkt Gemeinnützigkeit der Zweckverfolgung

II. Beratungsbrennpunkte Kapitalertragsteuer und Rücklagenbildung
1. Kapitalertragsteuer und Rücklagenbildung bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts
a) Ausgangsproblematik: Der BgA als „virtuelle Kapitalgesellschaft“
b) Anforderungen an die Rücklagenbildung
c) Weitere Aspekte und Beratungshinweise
d) Rücklagenbildung bei Einnahmenüberschussrechnung
2. Kapitalertragsteuer und Rücklagenbildung bei gemeinnützigen Körperschaften
a) Neues zur Kapitalertragsteuer auf Grund des UStAVermG
b) Neues zum Grundsatz der zeitnahen Mittelverwendung und Spendenabzug
3. Eckpfeiler der Rücklagenbildung

III. Beratungsbrennpunkt steuerliches Einlagekonto
1. Zuführungen zum steuerlichen Einlagekonto
2. Berichtigung des Feststellungsbescheids zum steuerlichen Einlagekonto
3. Verwendung des steuerlichen Einlagekontos – Problemfall „Bescheinigung gem. § 27 Abs. 3 KStG“

IV. Problemfeld steuerliche Außenprüfung
1. Mittelverwendungsgebot
2. Gebot der zeitnahen Mittelverwendung
3. Unmittelbarkeit

V. Beratungsbrennpunkt Vermögensverwaltung und Mission-related Investing
1. Eckpfeiler für Anlageentscheidungen
a) Anlagestrategien
b) Gebot zeitnaher Mittelverwendung
c) Mission-related Investing
2. Mission-related Investing am Kapitalmarkt
3. Mission-related Investing in der Realwirtschaft
a) Darlehensvergabe
b) Gewerbliche Beteiligungen
(1) Beteiligung an einer juristischen Person
(2) Beteiligung an einer Personengesellschaft

VI. Beratungsbrennpunkt Beteiligungen
1. Beteiligungen an Kapitalgesellschaften
2. Beteiligungen an Personengesellschaften

VII. Beratungsbrennpunkt Umsatzsteuer
1. Juristische Personen des öffentlichen Rechts im Spannungsfeld zwischen § 2 Abs. 1 UStG und § 2b UStG – Kooperationen und Leistungsaustausch
2. Umsatzsteuerfreiheit von Kostenteilungsgemeinschaften
3. Einlagenentsteuerung durch Vorsteuerberichtigung
4. Aktuelles zum Vorsteuerabzug

VIII. Die Familienstiftung als Gestaltungsinstrument
1. Gestaltungsziele: Schenkungsteuerersparnis, Asset protection
2. Gestaltungsprobleme: Aufhebung, Rückerwerb durch den Stifter

IX. Tax Compliance Management System bei Gemeinnützigen und der öffentlichen Hand

 

Leseprobe >>

 

Bestellen, solange der Vorrat reicht

Name*

Vorname*

Straße Nr.*

Plz*

Ort*

E-Mail-Adresse für die Bestellbestätigung*

Anzahl*

*) Pflichtfeld



Den Rechnungsbetrag bitte ich von meinem Konto per Lastschrift zu erheben:

IBAN:
BIC:

Einwilligungserklärung: Ich bin einverstanden, dass der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. meine Daten für eine Kontaktaufnahme oder Vertragsanbahnung / -abwicklung elektronisch verarbeitet. Sofern es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrages nicht nötig ist, werden die Daten an Dritte nicht weitergegeben. Sie können diese Einwilligung jederzeit unter https://steuerberater-verband.de/datenschutz/. einsehen. Ein Widerruf dieser Erklärung ist jederzeit möglich.

StBV