Das Skript zeigt konkrete Fälle auf – aus der Praxis für die Praxis! So erarbeiten Sie sich den sicheren Umgang mit den schwierigen grenzüberschreitenden Umsatzsteuersachverhalten.

Ziele:
– Es werden zahlreiche Praxisbeispiele und Fallgestaltungen behandelt.
– Der Workshop bietet ausreichend Zeit für die Erarbeitung von Lösungen und Handlungsempfehlungen und dient dem Erfahrungsaustausch.
– Die begrenzte Teilnehmerzahl bietet die Möglichkeit, Echtfälle gemeinsam zu erarbeiten und zu lösen.
– Bringen Sie Ihre Praxisfälle und Fragen mit, oder
– senden Sie Ihre Fallkonstellationen und Fragestellungen vorab per E-Mail an den Steuerberaterverband (jung@steuerberater-verband.de), Einsendeschluss: 26.07.2019.

 

Seitenumfang: ca. 155 Seiten
Bindungsart: gebunden
Preis: 39.00 Euro (zzgl. 7% USt)
Rechtsstand, bzw. Erscheinungsdatum: August 2019
Autor(en): Dipl.-Fw. (FH) Jürgen R. Schott, StB

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

I. Fokus steuerfreie Warenbewegungen
1. Einkaufs- und Erwerbsbesteuerung
a) Notwendigkeit der Deklaration
b) Besonderheiten beim Vorsteuerabzug
2. Lieferungen in EU und Drittstaaten
3. „Reihengeschäfte“
a) Aktueller Stand: Die „richtige“ Warenbewegung? – FinVerw vs. BFH vs. EuGH?
b) Die Rolle der Incoterms
c) Besonderheiten bei Streckengeschäften
d) Gestaltungsansätze
4. Dreiecksgeschäfte als Gefahrenpunkt
5. Verbringenstatbestände in der Praxis
a) „Innergemeinschaftliches Verbringen“ oder „vorübergehende Verwendung“
b) Aktuelle Rechtsauffassung zum „Verbringen“ durch EuGH
6. Registrierungspflicht im EU-Ausland!
a) Folgewirkungen bei EU-Lieferungen
b) Entdeckungsrisiko „Privatabnehmer“
7. Innergemeinschaftlicher Erwerb
a) Verstoß gegen die Deklarationspflichten
b) Anmerkungen zum Vorsteuerabzug der Erwerbsteuer
8. Online-Handel // Amazon und Co.

 

II. B2B und andere grenzüberschreitende Dienstleistungen
1. B2B bei EU-Ausland und Drittstaaten – wo sind die Unterschiede?
2. Oft unterschätzt: die Rolle der festen Niederlassung
3. Sonderfall: Bau- und Montageleistungen
4. Praxisproblem: (kein) Nachweis der Abnehmer in der EU und im Drittland
a) Gefahr: Steuerpflicht in DE bei Betriebsprüfung
b) Abwehrargumentation und Vertrauensschutz
5. Elektronische Dienstleistungen: erkennen, abgrenzen, umsetzen

 

III. Weitere wichtige Bereiche
1. Umsatzsteuer – Kontrollverfahren
2. Zusammenfassende Meldung: warum, wann, wie?
3. Risikofaktor Rechnung
a) Grenzüberschreitende Pflichtangaben rechtssicher handhaben
b) Formalverstöße – Sanktionen?
4. Fallbeispiele, Checklisten, Muster, Prüfschema und Handlungsanweisungen

 

 

 

Bestellen, solange der Vorrat reicht

Name*

Vorname*

Straße Nr.*

Plz*

Ort*

E-Mail-Adresse für die Bestellbestätigung*

Anzahl*

*) Pflichtfeld



Den Rechnungsbetrag bitte ich von meinem Konto per Lastschrift zu erheben:

IBAN:
BIC:

Einwilligungserklärung: Ich bin einverstanden, dass der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. meine Daten für eine Kontaktaufnahme oder Vertragsanbahnung / -abwicklung elektronisch verarbeitet. Sofern es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrages nicht nötig ist, werden die Daten an Dritte nicht weitergegeben. Sie können diese Einwilligung jederzeit unter https://steuerberater-verband.de/datenschutz/. einsehen. Ein Widerruf dieser Erklärung ist jederzeit möglich.

 

StBV