Status Buchung möglich

Seminar-ID 2020-258

Referent Dr. Guido Bodden, RA/StB

Dr. Mirko Wolfgang Brill, RA/StB

Dr. Martin Strahl, StB


Ort und Termin 05.05.2020, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 310,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage und die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte Die Begleitung von Betriebsprüfungen bildet ein Kern-Tätigkeitsfeld der steuerlichen Beratungspraxis. In diesem Zusammenhang können sich nicht nur schwierige materielle Rechtsfragen, sondern vielfach auch solche formeller Natur stellen. Die Komplexität nimmt dabei in beiden Bereichen zu.

Das Seminar „Steuerliche Außenprüfung – Hinweise zu Streitpunkten in formell- und materiell-rechtlicher Hinsicht“ vermittelt ein umfassendes Bild zu formalen Aspekten der Betriebsprüfung, zur Präventation über ein Tax Compliance Management System, zur Reichweite der Schätzungsbefugnis der Finanzverwaltung und geht auf wichtige Brennpunkte in materiell-rechtlicher Hinsicht ein, wobei denkbare Abwehrstrategien fokussiert werden.

Das Seminar wird von drei Beratern durchgeführt, die in der Praxis häufig zu hochkomplexen und auch „verfahrenen“ Betriebsprüfungen hinzugezogen werden. Es wird von einer umfassenden Arbeitsunterlage begleitet.
Das Seminar richtet sich an erfahrene Berater, die sich auf hohen Niveau fortbilden wollen.

 

 

Gliederung

 

I. Verfahrensfragen zur steuerlichen Außenprüfung
1. Prüfungsanordnung
2. Hinzuziehung von Bundesprüfern
3. Prüfungsunterbrechung
4. Prüfungserweiterung

 

II. Brennpunkt Kassenprüfung und Schätzung
1. Voraussetzungen einer Schätzung
2. Anforderungen an eine rechtmäßige Schätzung

 

III. Brennpunkt steuerliche Gewinnermittlung
1. Neue Streitpunkte zu Rückstellungen
2. Teilwertabschreibung bei Saisonwaren
3. Sonderfragen bei Einnahmenüberschussrechnung
4. Unfertige Leistungen und Anzahlungen

 

IV. Brennpunkt Mitunternehmerschaft
1. Gewerbliche Infektion gem. § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG: Freiberufler, Verluste, Beteiligungen
2. Nießbrauch am Mitunternehmeranteil
3. Problemfelder bei der Realteilung: Barmittel, Ausgliederung in Schwestergesellschaften
4. Vorweggenommene Erbfolge und Gesamtplan
5. Entgeltliche Übertragung und Tarifbegünstigung

 

V. Brennpunkt doppelstöckige Personengesellschaft
1. Erscheinungsformen
2. Betriebsvermögenszuordnung
3. Verfahrensrechtliche Besonderheiten

 

VI. Brennpunkt Kapitalgesellschaften
1. Gesellschafterdarlehen
2. vGA und steuerliches Einlagekonto

 

VII. Brennpunkt Betriebsaufspaltung
1. Entwicklungen bei personeller und sachlicher Verflechtung
2. Nießbrauch am überlassenen Grundbesitz und an Anteilen an der Betriebsgesellschaft
3. Besonderheiten bei Freiberuflern

 

VIII. Brennpunkt Umwandlung und Einbringung
1. Ausübung des Bewertungswahlrechts
2. Fiktive Einlage nach § 5 Abs. 2 UmwStG und Eigenkapitalbestimmung nach § 7 UmwStG
3. Übergang gewerbesteuerlicher Fehlbeträge bei Einbringungen
4. Einbringung mehrerer Sacheinlagen und Saldierung der Kapitalkonten

 

IX. Brennpunkt Gewerbesteuer
1. Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Finanzierungsentgelten, Miet- und Pachtzinsen
2. Erweiterte Gewerbesteuerkürzung bei Beteiligungen und Mitüberlassung von Betriebsvorrichtungen

 

X. Brennpunkte der Arbeitnehmerbesteuerung
1. Betriebsveranstaltungen
2. Sachbezüge
3. Job-Tickets

 

XI. Brennpunkt Umsatzsteuer
1. Vorsteuerabzug
2. Organschaft
3. Grundstücke und Gebäude
4. Steuerschuldnerschaft gemäß § 13b UStG

 

XII. Brennpunkte bei Gemeinnützigen und Körperschaften des öffentlichen Rechts
1. Ausschließlichkeitsgebot
2. Dauerdefizitäre Eigengesellschaften
3. Ausgliederung von Zweckbetrieben auf Tochter-gGmbH

 

XIII. Einvernehmlicher Prüfungsabschluss durch tatsächliche Verständigung
1. Gegenstand
2. Anforderungen an die Wirksamkeit
3. Bindungswirkung

 

XIV. Brennpunkte Tax Compliance/Steuerstrafverfahren

 

StBV