Das Ende der Antragsfrist für die Überbrückungshilfe I wird auf den 9. Oktober verlegt. Die 2. Phase der Überbrückungshilfe umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für die 2. Phase können voraussichtlich ab Mitte Oktober gestellt werden.
Der nachfolgende Hygieneplan beruht auf dem Rahmen-Hygieneplan Corona des Niedersächsischen Kultusministeriums, der mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt abgestimmt ist. Allgemeine Hinweise, wie z. B. die Notwendigkeit von persönlicher Hygiene der SeminarbesucherInnen, werden nur kurz dargestellt.
Der BFH hat entschieden, dass eine verspätete Feststellung des Jahresabschlusses nach § 42a Abs. 2 GmbHG auch im Falle eines beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführers nicht per se zu einer Vorverlegung des Zuflusses einer Tantieme auf den Zeitpunkt führt, zu dem die Fälligkeit bei fristgerechter Aufstellung des Jahresabschlusses
Das Bundesministerium der Finanzen hat mit Schreiben vom 18. August 2020 (BStBl. I 2020, S. 656) eine Neuveröffentlichung der Nichtbeanstandungsregelung bei Verwendung elektronischer Aufzeichnungssysteme im Sinne des § 146a AO ohne zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung nach dem 31. Dezember 2019 (BMF-Schreiben vom 6. November 2019 [BStBl.
BMF: Rückwirkung der Rechnungsberichtigung auf den Zeitpunkt der ursprünglichen Ausstellung und Vorsteuerabzug ohne Besitz einer ordnungsmäßigen Rechnung    In den vergangenen Jahren haben sich der EuGH sowie der BFH mehrfach zu Fragen der rückwirkenden Rechnungsberichtigung und Auswirkungen auf den Vorsteuerabzug geäußert:  EuGH v. 15.9.2016 –
Die Webinar-Reihe wird Sie regelmäßig in zumeist monatlichen Abständen für rd. 90 Minuten über die aktuellen, praxisrelevanten steuerlichen Rechtsentwicklungen - jeweils im Anschluss an die vorhergehende Veranstaltung - informieren. Dargestellt werden die aktuellen BFH-Urteile sowie wichtige FG-Entscheidungen, Gesetzgebungsverfahren und wichtige Verfügungen der Finanzverwaltung.
Sie wollen die digitale Zusammenarbeit mit Ihren Mandanten endlich umsetzen bzw. haben bereits Erfahrungen, möchten diese aber noch erweitern bzw. optimieren? Sie wünschen sich innerhalb Ihrer eigenen Kanzlei mehr digitales Arbeiten um interne Prozesse zu verschlanken und zu verbessern? Und welche Schnittstellen gibt es eigentlich
Die gemeinnützige GmbH hat sich vom Exoten zum Dauerbrenner in der Beratungspraxis entwickelt. Eine Betreuung von gemeinnützigen Organisationen ist ohne vorhandenes Wissen zur Sonderform der gemeinnützigen GmbH undenkbar geworden.
Wiederaufnahme der Anforderungen von Steuererklärungen durch die Finanzämter in Sachsen-Anhalt und die künftige Einführung einer automatisierten Zufallsauswahl   Das Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt hat darüber informiert, dass nach der Aussetzung des Verfahrens zur Anforderung von Steuererklärungen nach § 149 Absätze 4 und 6
Die Corona-Krise hat erhebliche Auswirkungen auf die Rechnungslegung. Das Webinar bringt die wesentlichen Konsequenzen für die mittelständische Abschlusserstellungspraxis anhand von Praxisfällen anschaulich und kompakt auf den Punkt. Insbesondere wird auf die schwierige Frage der Unternehmensfortführung detailliert eingegangen und Lösungsansätze/Formulierungshilfen vorgestellt.
Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen haben außer­ge­wöhnliche Chancen, in ihrem erlernten Beruf weiter­zu­kommen, mehr Verantwortung zu übernehmen und ihre berufliche Existenz zu sichern. Dieser Vor­bereitungs­lehrgang ermöglicht Steuer­fach­angestellten mit abgeschlossener Berufsausbildung und praktischer Berufs­erfahrung eine fundierte Auf­stiegs­fort­bildung.
Das Sozialgericht Stuttgart hat am 16.01.2020 entschieden, dass eine Steuerberaterin dann eine selbstständige Tätigkeit ausübt, wenn sie nach dem zugrundeliegenden Beratervertrag weisungsfrei und eigenverantwortlich Mandate übernimmt, nicht in den Betrieb der Steuerkanzlei eingegliedert ist und keinen festen Stundenlohn erhält, sondern eine reine Umsatzbeteiligung.
Das BMF hat den Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2020 (kurz: JStG 2020) vorgelegt. Dieser Gesetzesentwurf enthält auch eine lange erwartete bzw. befürchtete Definition des Begriffs der Arbeitgeber-Zusatzleistung.
Alle Welt sagt die „große Pleitewelle“ im Herbst 2020 voraus. Angesichts der größten Rezession dieses Jahrhunderts, Millionen von Kurzarbeitern, Milliarden von Krediten und dramatisch eingebrochener Umsätze erscheint das realistisch. Steuerberater müssen als die häufig engsten Begleiter der Geschäftsführung, aber natürlich auch aus eigenem Interesse an
Die anhaltende Corona-Krise löst bei vielen Mandanten Unternehmenskrisen und im schlimmsten Fall Insolvenzen aus. Die in diesem Kontext regelmäßig auftretenden hohen haftungsrechtlichen Risiken verlangen von sämtlichen Beteiligten – Mandanten, Berufsträger und deren Mitarbeiter – ein sehr hohes Maß an Professionalität in der täglichen Berufspraxis, das
Die eigene Leistung zu „verkaufen", haben die wenigsten Steuerberater gelernt. Das tägliche Geschäft lässt meistens nur wenig Zeit übrig, um sich Gedanken über einen gekonnten Verkauf der Beratungsleistungen zu machen. Dieses Seminar soll genau das ändern: Sie werden die für Sie wichtigsten Fragen rund um
Immer schon war das insolvenzbedrohte Mandat eine besondere Herausforderung in der steuerlichen Beratung. Durch die Corona-Pandemie sind Krisen des Mandanten häufiger geworden. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, das allgemeine Insolvenz- und Insolvenzsteuerrecht (unter Berücksichtigung der konstruktiven Ansatzpunkte des Sanierungssteuerrechts) zu beherrschen. Dazu gehört nicht
Das wichtigste Mitarbeiterseminar des Jahres! Bei unserem traditionellen Seminar zur Vorbereitung auf die Arbeiten an den Einkommensteuererklärungen stehen auch in diesem Jahr zahlreiche aktuelle Gesetzesänderungen (u. a. Corona-Steuerhilfegesetz, Zweites Corona-Steuerhilfegesetz, Krisenbewältigungsprogramm/Zukunftspaket, Zweites Familienentlastungsgesetz) sowie die (Fort-) Entwicklung der Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen (steuerliche Maßnahmen aus Anlass