Status Buchung möglich

Seminar-ID 2020-261

Referent Dr. Peter Talaska

Ort und Termin 09.06.2020, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
23.06.2020, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 115,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte Betriebsprüfungen sind Alltagsgeschäft für den Steuerberater. Wird die übliche Routine verlassen, etwa durch Konfrontationen mit dem Prüfer oder durch die Einleitung eines steuerstrafrechtlichen Ermittlungsverfahrens, kann Verunsicherung entstehen. Das Verfahrensrecht gewinnt an Bedeutung und wird nicht selten von Prüfern missachtet. Der Berater wiederum sieht seine eigene Arbeit kritisiert und droht, selbstbetroffen zu sein.

 

Das Seminar zeigt neuralgische Punkte im Umgang mit Prüfern und Fahndern auf und gibt dem Berater Verhaltensmaximen an die Hand.

 

 

Gliederung

I. Den Mandanten richtig einschätzen – Betriebsprüfungsschwerpunkte 2020
II. Die Betriebsprüfung sorgfältig vorbereiten
III. Risiken vorher beseitigen – Exkurs Aktuelles zum Selbstanzeigerecht
IV. „Der Ton macht die Musik“
V. Rechtsbehelfe richtig einsetzen
VI. Prüferkontakt halten
VII. Nerven behalten – das „Abgleiten“ der Prüfung in das Steuerstrafverfahren
VIII. Schlussbesprechung nutzen
IX. Einigen, aber richtig
X. Streiten, aber richtig

 

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 02.07.2020 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

 

 

StBV