Status Buchung möglich

Seminar-ID 2020-282

Referent Dr. Marc Jülicher, Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht

Ort und Termin 03.09.2020, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Saal 2, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 115,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte Erbfälle „über die Grenze“ führen im Regelfall zu höherem Beratungsbedarf, da das Recht des anderen Staates mit berücksichtigt werden muss. Im Seminar werden Systematiken und Regelungen des Erb- und Erbschaftsteuerrechts der Nachbarstaaten Frankreich und Niederlande sowie Großbritannien behandelt.

 

 

Gliederung

 

I. EU-ErbVO zwischen Anwenderstaaten

II. EU-ErbVO gegenüber Nicht-Anwenderstaaten (Großbritannien)

III. Grundzüge deutsches internationales Erbschaftsteuerrecht, § 21 ErbStG

IV. DBA-Methodik

V. Internationales Güterrecht
1. Deutschland / Frankreich
2. Erbrecht / Erbschaftsteuerrecht / DBA
3. Frankreich / Deutschland-ErbSt

VI. Niederlande
Erbrecht / Erbschaftsteuerrecht

VII. Großbritannien
Erbrecht und internationales Erbrecht / Nachlasssteuerrecht

 

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Teilnehmer begrenzt.

 

Bitte beachten Sie: Es werden 3 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Internationales Steuerrecht anerkannt.

 

 

StBV