Das Bundeskabinett hat am 12. Juni 2020 den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) beschlossen. Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD haben einen inhaltsgleichen Gesetzesentwurf in den Bundestag eingebracht.
Die 163. Sitzung des Arbeitskreises der Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der Steuerverwaltung für den Bereich des Landesamtes für Steuern Niedersachsen (LStN) fand aus aktuellem Anlass im schriftlichen Verfahren statt. Das Protokoll mit Stand 19. Juni 2020 finden unsere Mitglieder in Ihrem geschützten Mitgliederbereich unter
Mit Beschluss vom 03.06.2020 hat die Regierungskoalition verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Folgen beschlossen. Ziel der Maßnahmen ist insbesondere die Stärkung der Konjunktur und der Wirtschaftskraft in Deutschland. Das Webinar zeigt Ihnen die wesentlichen Bereiche auf, auf die sich die Steuersatzänderungen auswirken.
In der Webinarveranstaltung „Fahrzeuge im Steuerrecht – Update 2020“ erfahren Sie anhand zahlreicher Beispielsfälle anschaulich und praxisnah, wie die Dienst- und Geschäftswagen bzw. Diensträder unter Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben rechtssicher abzurechnen sind und Sie hierdurch Haftungsrisiken vermeiden können.
In dem Webinar Präsenzwissen Einkommensteuer Schwerpunkt „Rund ums Haus“ werden die aktuellen ertragsteuerlichen Entwicklungen bei der Besteuerung von Immobilien praxisnah und an zeitlichen Beispielsfällen dargestellt. Behandelt werden insbesondere die neuesten Entwicklungen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung sowie bei privaten Veräußerungsgeschäften praxisnah und an
Optimal für das unkomplizierte Finden neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, neuer beruflicher Herausforderungen sowie Nachfolgern oder Kooperationspartnern. Optimiert für „Google for Jobs“, zeitgemäße Funktionalität und optimierte Tools, für Kanzleien und Arbeitnehmer kostenlos!
Die Webinar-Reihe wird Sie regelmäßig in zumeist monatlichen Abständen für rd. 90 Minuten über die aktuellen, praxisrelevanten steuerlichen Rechtsentwicklungen - jeweils im Anschluss an die vorhergehende Veranstaltung - informieren. Dargestellt werden die aktuellen BFH-Urteile sowie wichtige FG-Entscheidungen, Gesetzgebungsverfahren und wichtige Verfügungen der Finanzverwaltung.
Die Reisebranche stellt umsatzsteuerlich viele Unternehmen in der Praxis vor große Schwierigkeiten. In Außenprüfungen werden dabei immer wieder hohe Umsatzsteuernachforderungen gestellt. Die Touristikunternehmen haben sich mit zahlreichen umsatzsteuerlichen Abgrenzungsfragen zu befassen.
In den letzten Jahren hat die Finanzverwaltung vermehrt Autohäuser ins Visier genommen, insb. Gebrauchtwagenhändler. Viele dieser Unternehmer beherrschen die Besonderheiten der Differenzbesteuerung nicht, was einerseits zu einer überhöhten Umsatzsteuerzahllast führt, andererseits aufgrund fehlerhafter Aufzeichnungen auch Probleme mit der Finanzverwaltung herbeiführt.
Unser Repetitorium „GmbH & Co. KG“ bietet Ihnen ein abwechslungsreiches Seminarprogramm rund um die handels- und steuerrechtliche Betreuung des Personengesellschaftsmandats „GmbH & Co. KG“. Im Kernbereich wird Ihnen die Besteuerungssystematik von Mitunternehmerschaften dargestellt, wobei gleichzeitig auch eine praxisorientierte Handhabung des § 15a EStG vermittelt wird.
Die Pandemie ist zur Wirtschaftskrise erwachsen. Mit aller Kraft versucht die Bundesregierung, die Schäden zu begrenzen – auch mit steuerlichen Hebeln. Bereits die Anhörung im Deutschen Bundestag zum 1. Corona-Steuerhilfegesetz offenbarte, welche Herausforderungen sich dabei ergeben.
Der Koalitionsausschuss einigte sich Anfang Juni auf eine sechsmonatige Senkung der Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 %. Das Ganze soll schon ab 1.7.2020 gelten! Die auf ein halbes Jahr beschränkte Umstellung stellt einen bürokratischen Super-GAU dar, der
In der vergangenen Woche hat das Bundeskabinett Eckpunkte zur Überbrückungshilfe vereinbart und damit einen Beschluss des Koalitionsausschusses vom 3. Juni umgesetzt. Die Überbrückungshilfe ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm mit einer Laufzeit von drei Monaten (Juni bis August 2020).
Dieses Webinar informiert Sie über die Grundlagen zum Thema Mutterschutz und informiert Sie umfangreich über die Änderungen im Rahmen der Reform des Mutterschutzgesetzes aus dem Jahr 2018.Dieses Webinar informiert Sie praxisnah zu den wichtigen Freistellungssachverhalten und ihre Besonderheiten.
Die Änderungen der StBVV treten voraussichtlich zum 1. Juli 2020 als Teil der „5. Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen“ in Kraft. Die wesentlichen Änderungen im Überblick finden Sie hier.
Zur Bewältigung der Corona-Krise hat die sich Große Koalition am 3.6.2020 auf ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie ein Zukunftspaket geeinigt. Um Sie diesbezüglich bei Mandantenanfragen zu unterstützen, finden Sie im geschützten Mitgliederbereich unter "Downloads" ein Muster für ein Mandantenrundschreiben.
Die Große Koalition hat am 3.6.2020 im Rahmen ihres Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets beschlossen, die Umsatzsteuersätze befristet vom 1.7.2020 – 31.12.2020 von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % zu senken. Für die Entstehung der Umsatzsteuer und die zutreffende Anwendung des
Wenige Tage nach dem Bundestag stimmte am 5. Juni 2020 auch der Bundesrat zahlreichen Steuerhilfen in der Corona-Krise zu. Damit gab er u. a. grünes Licht für die auf ein Jahr befristete Mehrwertsteuerabsenkung für Speisen in der Gastronomie.
Der BFH hat mit Urteil vom 6. Juni 2019 entschieden, dass die vom Arbeitgeber übernommenen Maklerkosten für die Wohnungssuche von Arbeitnehmern weder ein tauschähnlicher Umsatz noch eine Entnahme sind, wenn die Kostenübernahme die Arbeitnehmer veranlassen sollte, unter Inkaufnahme von erheblichen persönlichen Veränderungen, wie sie sich
Angesichts der Corona-Krise, die in unterschiedlicher Ausprägung alle Staaten rund um den Globus erfasst hat, ist die Wirtschaftsleistung weltweit stark zurückgegangen. Entsprechend steht Deutschland als global vernetzte Exportnation vor der Herausforderung, die direkten Folgen der Pandemie für die Wirtschaft im Inland zu bekämpfen, Lieferketten wiederherzustellen
Die große Koalition hat am 3. Juni 2020 ein umfassendes Konjunkturpaket veröffentlicht, um die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Die vorgesehenen steuerlichen Maßnahmen sind ausgesprochen vielfältig und gehen über die Umsatzsteuersatzänderung hinaus. Die Berater haben kurzfristig bei den betreuten Mandanten für die Umsetzung zu sorgen.
Liefert ein Verkäufer Waren über die Internetseite der Amazon Services Europe s.a.r.l. (Amazon) im Rahmen des Modells "Verkauf durch Händler, Versand durch Amazon" (auch "fulfillment by amazon" bzw. "Paneuropäischer Versand durch Amazon"), ist Leistungsempfänger der Warenlieferung des Verkäufers nicht Amazon, sondern der Endkunde.
Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterung mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird der Anwendungserlass zur Abgabenordnung vom 31. Januar 2014 (BStBl I S. 290), der zuletzt durch das BMF-Schreiben vom 4. Mai 2020 (BStBl I S. 518) geändert worden ist, mit sofortiger Wirkung
Der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt freut sich, Luisa Mentele als neue Mitarbeiter in der Seminarabteilung des Verbandes begrüßen zu dürfen und wünschen ihr einen guten Start in der Seminarabteilung!