Status Buchung nicht möglich

Webinar-ID 2020-513

Referent Juergen R. Schott, Steuerberater

Termin 18.08.2020, 11:00 Uhr – 12:30 Uhr

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 69,00.

Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit einem Link, mit dem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link! 


Webinarinhalte Das Corona-Konjunkturpaket regelt eine temporäre Senkung der Mehrwertsteuersätze ab dem1.7.2020 bis zum 31.12.2020. Dies bedeutet enormen Beratungs-, Handlungs- und Organisationsbedarf für alle Beteiligten. Die USt-Umstellung bedeutet bereits jetzt eine erhebliche Mehrarbeit für Sie! Massenhaft Anfragen seitens der Mandanten als auch der Kanzleien in den ersten Wochen zeigen dies sehr deutlich! Mit dem Webinar Mehrwertsteuer-Senkung werden die wichtigsten Punkte seitens des Gesetzgebers und der Finanzverwaltung sowie die brennendsten Frage der Praxis dargestellt. Holen Sie sich den erforderlichen Input und konkrete Lösungen.

 

 

Gliederung

 

I. Senkung MwSt-Sätze – Branchenübergreifende Punkte
A. Absenkung des allgemeinen und des ermäßigten Steuersatzes bei der USt
B. Durchschnittssätze für land- und forstwirtschaftliche Betriebe?
C. Behandlung bei der Ist-Versteuerung
D. Anzahlungen, Vorauszahlungen, Vorausrechnungen
E. Abrechnung von Teilentgelten (Vereinnahmung bis 30.6.2020, Leistungserbringung ab 1.7.2020)
F. Vorausrechnungen bis 30.6.2020 bei Ausführung der Lieferung/sonstigen Leistung ab 1.7.2020
G. Leistung bis zum 30.6.2020 und spätere Vereinnahmung
H. USt bei Dauerverträgen (Dauerleistungen) – so z. B. Fitnessstudio
I. Steuerausweis bei langfristigen Verträgen (z.B. Mietverträge)
J. Ansprüche auf Ausgleich der umsatzsteuerlichen Minderbelastung?

 

II. Auswirkungen und Lösungen – Branchenbezogene Punkte, u.a.
A. Architekten und Ingenieure
B. Bauhaupt- und Baunebenbranche
C. Berechnung USt bei gesetzlich vorgeschriebenen Entgelten,
1. u.a. der StB und RA
2. Abgrenzung Teilleistung / Gesamtleistung bei zB. FiBu – Jahresbuchhaltung?
3. Auffassung DStV / BStBK?
D. Einlösung von Gutscheinen
E. Teilleistungen beim Verkauf von Dauer- bzw. Jahreskarten
F. Entnahmen
G. Fahrschulen
H. Gastgewerbe
I. Erstattung von Pfandbeträgen
J. Handelsvertreter
K. Kfz-Gestellung an Arbeitnehmer
L. Kleinbetragsrechnungen und Fahrausweise
M. Pauschalreisen
N. Personenbeförderung
O. Pfandbeträge
P. Taxi und Mietwagen
R. Werklieferungen und Werkleistungen
S. Wochenkurse
T. Teilleistungen
U. Umtausch von Gegenständen

 

 

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

 

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

 

Wichtige Hinweise:

1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Diese beinhaltet einen Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließen bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Sie erhalten die Unterlagen zum Webinar als Download zur Verfügung gestellt. Neben der Bereitstellung im Mitgliederbereich, erhalten Sie eine E-Mail mit Download-Link am Tag des Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail verschickt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegt E-Mail geschickt.

 

 

 

 

StBV