Status Buchung möglich

Referent Dr. Klaus Olbing, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Ort und Termin 09.11.2020, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Hannover Congress Centrum (HCC) – Glashalle, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 195,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen ist das Mittagessen.

Seminarinhalte Immer schon war das insolvenzbedrohte Mandat eine besondere Herausforderung in der steuerlichen Beratung. Durch die Corona-Pandemie sind Krisen des Mandanten häufiger geworden. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, das allgemeine Insolvenz- und Insolvenzsteuerrecht (unter Berücksichtigung der konstruktiven Ansatzpunkte des Sanierungssteuerrechts) zu beherrschen. Dazu gehört nicht nur die optimale Beratung des Mandanten, sondern auch die Berücksichtigung eigener Haftungsgefahren sowie die Absicherung des berechtigten Honoraranspruchs. Das Tagesseminar gibt einen Überblick über die aktuellen Corona-Änderungsgesetze mit Insolvenz- und Steuerbezug sowie eine detaillierte Darstellung bezogen auf das Insolvenz-, Insolvenzsteuer- und Sanierungssteuerrecht.

Gliederung

I. Corona-Änderungsgesetze
1. Steuerrecht
2. Insolvenz- und Gesellschaftsrecht

II. Insolvenzsteuerrecht
1. Verfahrensrecht
2. Steuerliche Auswirkungen mit dem Schwerpunkt Ertragsteuer

III. Sanierungssteuerrecht
1. Klassische Sanierungsmaßnahmen
2. Unternehmensumwandlung in der Krise

IV. Haftungsgefahren für den Berater

V. Absicherung des berechtigten Honoraranspruchs

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 10.12.2020 in Halle angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

Bitte beachten Sie: Es werden 6 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Restrukturierung und Unternehmensplanung anerkannt.

StBV