Status Buchung nicht möglich

Webinar-ID 2020-585

Referent Prof. Dr. Volker Römermann, CSP, RA, FAfInsR, FAfHaGesR, FAfArbR

Termin 21.09.2020, 09:30 Uhr – 11:00 Uhr

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 69,00.

Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit einem Link, mit dem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link! 


Webinarinhalte Alle Welt sagt die „große Pleitewelle“ im Herbst 2020 voraus. Angesichts der größten Rezession dieses Jahrhunderts, Millionen von Kurzarbeitern, Milliarden von Krediten und dramatisch eingebrochener Umsätze erscheint das realistisch. Steuerberater müssen als die häufig engsten Begleiter der Geschäftsführung, aber natürlich auch aus eigenem Interesse an der Haftungsvermeidung eine präzise Einschätzung der Insolvenzgefahren ihrer Mandanten haben.

Der Referent ist Herausgeber und Autor mehrerer Kommentare und Handbücher zum COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz (insbesondere: Nerlich/Römermann, InsO, C. H. Beck seit 1999; Römermann, Abmilderungsgesetze – Gesetze zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie, C. H. Beck 2020) und daher einer der besten Kenner dieser Materie. Er führt durch den aktuellen Stand von Gesetzgebung, Literatur und Rechtsprechung.

 

 

Gliederung

 

I. Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
1. Geltungszeitraum, bis 30. September 2020 oder weit darüber hinaus?
2. für wen gilt das eigentlich? Für wen nicht? Zahlreiche Streitigkeiten führen zu schwierigen Abgrenzungsfragen, von denen in der Praxis Vieles abhängt.

II. Sollte man den Mandanten dazu raten, von der Möglichkeit des COVInsAG Gebrauch zu machen?
1. Chancen und Risiken – insbesondere: „Zombie-Unternehmen“ und die Folgen
2. Haftungsrisiken der steuerlichen Berater
3. Alternativen, insbesondere: Regelinsolvenz, Eigenverwaltung, Insolvenzplan

III. Einleitung des Insolvenzverfahrens
1. Die richtige Vorbereitung, insbesondere: „Beauty Contest“ potenzieller Insolvenzverwalter/Sachwalter
2. Eigenverwaltung in der Praxis
3. Die richtige Begleitung bei der Antragstellung
4. Folgen für das Mandatsverhältnis, oder: Warum Steuerberater gerade in der Insolvenz so wichtig sind

IV. Situation der Geschäftspartner nach dem COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz
1. Erleichterte Verträge und Geldaufnahme,
2. Beschneidung der Anfechtungsrisiken,
3. Eindämmung der Geschäftsführer-Haftung

V. Zusammenfassend: Was sollte ein guter Steuerberater jetzt in der Krise eines Mandanten konkret tun?

 

 

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

 

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

 

Wichtige Hinweise:

1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Diese beinhaltet einen Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließen bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Sie erhalten die Unterlagen zum Webinar als Download zur Verfügung gestellt. Neben der Bereitstellung im Mitgliederbereich, erhalten Sie eine E-Mail mit Download-Link am Tag des Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail verschickt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegt E-Mail geschickt.

 

 

 

StBV