Steuer­fach­wirt Vorbereitungs­kurs in Hannover vom 15. Januar bis 27. Oktober 2021

 

Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen haben außer­ge­wöhnliche Chancen, in ihrem erlernten Beruf weiter­zu­kommen, mehr Verantwortung zu übernehmen und ihre berufliche Existenz zu sichern. Dieser Vor­bereitungs­lehrgang ermöglicht Steuer­fach­angestellten mit abgeschlossener Berufsausbildung und praktischer Berufs­erfahrung eine fundierte Auf­stiegs­fort­bildung. Sie wissen aus eigener Erfahrung, wie oft sich Gesetz­gebung und Recht­sprechung ändern. Ständige Fortbildung und Lern­bereitschaft gehören ebenso zu Ihrem Beruf wie fundiertes Grundwissen. Viele Arbeitgeber begrüßen deshalb die Teilnahme an diesem Lehrgang. Einige sind sogar bereit, den beruflichen Aufstieg ihrer Mitarbeiter(-innen) finanziell oder mit großzügigen Arbeitszeitregelungen zu fördern.

 

Sie bauen auf Kenntnissen auf, die Sie während der Ausbildung erworben und in der beruflichen Praxis erprobt haben. Ihre Fortbildung orientiert sich an den Erfordernissen der steuer- und wirtschaftsberatenden Berufe. Schon während des Lehrgangs profitieren Sie an Ihrem Arbeitsplatz von dem neu erworbenen Fachwissen. Ihre höhere Qualifikation berechtigt Sie, nach erfolgreichem Abschluss die Berufsbezeichnung „Steuerfachwirt(in)“ zu führen.

 

 

Unser besonderes Angebot

Lernen Sie unseren Unterricht vor Ort kennen! Gern vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zum Probehören. Ihre Ansprechpartnerin für Oldenburg: Susanne Höhndorf-Windmann, Tel. 0441 33114.

 

 

Vorbereitungskurs schriftliche Prüfung

Der Kurs vermittelt in 482 Unterrichtsstunden das gesamte für die schriftliche Prüfung geforderte Fachwissen. Im Rahmen des Kurses werden sechs Übungsklausuren auf Prüfungsniveau geschrieben.

Erfahrungsgemäß mangelt es den wenigsten Teilnehmern an steuerrechtlichem Wissen. Eine große Hürde bei der schriftlichen Prüfung ist vielmehr die prüfungs- und zeitgerechte Umsetzung ihrer Kenntnisse. Die notwendige Klausurtechnik kann nur durch die Bearbeitung von Klausuren entwickelt werden. Zusätzlich bieten wir Ihnen deshalb direkt im Anschluss an den Lehrgang die Möglichkeit, weitere sechs Übungsklausuren auf Prüfungsniveau zu schreiben, die korrigiert werden. Dafür fällt eine Teilnahmegebühr von 400 € an.

Das didaktische Konzept des Kurses wird gewährleisten, dass Sie auch selbständig Lösungen zu prüfungsrelevanten Sachverhalten entwickeln können. Die Arbeitsunterlagen enthalten dazu zahlreiche Übungsfälle sowie deren Lösungen. Die Technik der Gesetzesanwendung wird intensiv geübt.

 

 

Mehr Informationen HIER >>

StBV