Status Buchung nicht möglich

Webinar-ID 2020-576

Referent Dipl.-Finw. Daniel Heidemann, OFD NRW

Termin 20.01.2021, 14:00 Uhr – 17:30 Uhr

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 79,00.

Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit einem Link, mit dem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link! 


Webinarinhalte Insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie ergeben sich zahlreiche Besonderheiten die es bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung 2020 zu beachten gibt. Der Gesetzgeber hat in diesem Zusammenhang zahlreiche Änderungen (u.a. Corona-Steuerhilfegesetz, Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) mit Auswirkungen auf die Überschusseinkünfte umgesetzt. Ebenso führen die vielfach geänderten Arbeitssituationen (z.B. vermehrter Einsatz im Home-Office) zu Problemfeldern, die im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung 2020 zu berücksichtigen sind.

Darüber hinaus beschert der Gesetzgeber pünktlich zum Jahreswechsel den Steuerberatern und ihren Mitarbeitern eine Reihe von weiteren Änderungen, die ab dem Veranlagungszeitraum 2020 zu beachten sind. Insbesondere bei Mandanten mit Überschusseinkünften, deren Steuererklärungen regelmäßig in der ersten Jahreshälfte erstellt werden, löst dies in der Praxis einen zeitnahen Beratungsbedarf aus. Neben den Gesetzesänderungen gilt es, einen Überblick über die umfangreichen Urteile der Finanzgerichtsbarkeiten, der anhängigen Revisionsverfahren sowie der aktuellen Verwaltungsanweisungen zu wahren.

Das Webinar informiert Sie über die wesentlichen Änderungen und Entwicklungen zum Jahreswechsel 2020/2021. Es stellt eine Unterstützung bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung 2020 für Personen mit Überschusseinkünften dar. Die Themen sind nach ihrer Bedeutung für die tägliche Arbeit gewichtet und werden mit Hilfe der entsprechenden Steuererklärungsvordrucke für den Veranlagungszeitraum praxisbezogen dargestellt.
In einem umfangreichen Reader werden die Themen unter Berücksichtigung von Beispielen anschaulich erläutert. Außerdem beinhaltet der Reader eine hilfreiche Zusammenfassung der wesentlichen Rechtsprechungen und Verwaltungsanweisungen zur Arbeitnehmerveranlagung.

 

 

Gliederung

 

I. Allgemeines
1. Auswirkungen der Corona bedingten Kurzarbeit
2. Der Solidaritätszuschlag

II. Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit
1. Homeoffice in der Corona-Krise
2. Firmenwagen und die Corona-Krise
3. Reisekosten Update
4. Berufskraftfahrer-Pauschale
5. Unfallkosten auf dem Weg zur Arbeit

III. Einkünfte aus Kapitalvermögen
1. Auswirkungen der Änderungen aufgrund des Gesetzes zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen

IV. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
1. Verbilligte Wohnraumüberlassung , Come-back der Totalüberschussprognose?
2. Aktuelles zur Sonderabschreibung nach § 7b EStG

V. Sonstige Einkünfte
1. Neustrukturierung der Anlage R
2. Aktuelles zu den privaten Veräußerungsgeschäften

VI. Sonderausgaben
1. Vorauszahlungen für Basisvorsorgeaufwendungen
2. Pauschale Bonuszahlungen der Krankenversicherungen
3. Günstigerprüfung im Rahmen des Sonderausgabenabzugs von Riester-Beiträgen

VII. Außergewöhnliche Belastungen
1. Auswirkungen des Behinderten-Pauschbetragsgesetzes
2. Aktuelles zu den Unterstützungsleistungen nach § 33a EStG

VIII. Steuerermäßigungen nach § 35a EStG
1. Im Haushalt erbrachte Dienstleistungen
2. Haushaltsersparnis bei Heimunterbringung als haushaltsnahe Dienstleistungen?

VIII. Steuerermäßigung für energetische Maßnahmen nach § 35c EStG
1. Darstellung der neueingeführten Steuerermäßigung
2. Vorstellung der Anlage „Energetische Maßnahmen“

X. Die Förderung im Rahmen des Familienleistungsausgleichs
1. Bonuszahlung zum Kindergeld
2. Änderungen beim Entlastungsbetrag für Alleinerziehende
3. Auswirkungen der Auszahlungsbegrenzung des Kindergeldes

XI. Ausblick auf die geplanten und bereits feststehenden gesetzlichen Änderungen für den Veranlagungszeitraum 2021
1. Einführung einer Mobilitätsprämie
2. Anpassung der Entfernungspauschale
3. Einführung eines behinderungsbedingten Fahrtkosten-Pauschbetrags
4. Anhebung und Neustrukturierung des Behinderten-Pauschbetrags
5. Änderungen beim Pflegepauschbetrag

 

 

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

 

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon, Lautsprechern (ggfs. Headset) und Kamera sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc.. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

 

Wichtige Hinweise:

1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Diese beinhaltet einen Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließen bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Sie erhalten die Unterlagen zum Webinar als Download zur Verfügung gestellt. Neben der Bereitstellung im Mitgliederbereich, erhalten Sie eine E-Mail mit Download-Link am Tag des Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail verschickt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegt E-Mail geschickt.

 

 

 

StBV