Im Rahmen der aktuellen Situation habe die Tätigkeiten im Homeoffice zugenommen. In diesem Zusammenhang stellen wir unseren Mitgliedern im geschützten Mitgliederbereich unter Downloads eine Vereinbarung zur Verfügung, welche bei Bedarf mit betroffenen Mitgarbeitern/innen geschlossen werden kann.
Am 8. und 9. September 2021 findet die Steuerfachtagung zum 60. Mal statt. Dieses Jubiläum möchten wir gemeinsam mit Ihnen im Convention Center der Messe Hannover erleben. An beiden Tagen erwartet Sie eine einmalige Wissensplattform für Steuerexpertinnen und -experten.
Dieses Webinar zur Scheinselbstständigkeit am 18.02.2021 richtet sich an Steuerberater/innen und qualifizierte Mitarbeiter/innen. Es bietet Ihnen eine detaillierte Hilfestellung bei der Unterstützung und Beratung Ihrer Mandanten im Vorfeld der Statusverfahren aber auch bei der Durchführung von Widerspruchs- und Klageverfahren.
Mit Wirkung zum 01.07.2021 tritt die zweite Stufe des Mehrwertsteuer-Digitalpakets in Kraft. Neben kleineren Änderungen in § 3c UStG (zukünftig Fernverkauf statt Versandhandel) bringt die Gesetzesänderung insbesondere die Einführung der vereinfachten Meldepflicht (sog. One-Stop-Shop, kurz OSS) für den Bereich des Fernverkaufs mit sich.
SteuerberaterInnen müssen als die häufig engsten BegleiterInnen der Geschäftsführung, aber natürlich auch aus eigenem Interesse an der Haftungsvermeidung eine präzise Einschätzung der Insolvenzgefahren ihrer Mandanten und Mandatinnen haben.
Das Angebot richtet sich an junge MitarbeiterInnen, die im Alltag häufig telefonisch und persönlich mit Mandanten in Kommunikation treten. Die Teilnehmenden lernen, destruktive Kommunikationsmuster und „-spiele“ zu erkennen und sich nicht zum „Spielball“ der Gesprächspartner machen zu lassen.
Verbinden Sie Ihre Unternehmensziele mit den Entwicklungszielen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, leben Sie ein motivierendes Führungsverständnis, fördern Sie die Talente und die Einzigartigkeit Ihrer Teammitglieder und zahlen Sie so direkt auf das Motivationskonto Ihres Teams ein.
Das Seminar „Gestaltende Steuerberatung 2021“ greift aus Sicht der Beratungspraxis wichtige Gestaltungsfelder für die mittelständige Steuerberatung auf, wie sie sich in jüngerer Zeit ergeben oder wichtige Modifikationen erfahren haben, die es in der Beratungspraxis zu beachten gilt.
Erst unmittelbar vor Weihnachten 2020 hat die Finanzverwaltung das Muster für den Vordruck zur Umsatzsteuer-Voranmeldung 2021 nebst amtlicher Anleitung bekanntgegeben. Der Praxis bleibt damit kaum Zeit, sich mit dem neuen Vordruck zu befassen. Dabei ergeben sich für 2021 gravierende Änderungen!
Werden Sparmenüs als umsatzsteuerlich einheitliche Leistung zum Verzehr außer Haus verkauft, muss das Gesamtentgelt zwischen den Bestandteilen, deren Lieferung mit dem allgemeinen Steuersatz versteuert wird, und denen mit ermäßigtem Steuersatz im Schätzweg aufgeteilt werden.
Eintrittserlöse für Techno- und House-Konzerte sind als Erlöse aus "Konzerten vergleichbare(n) Darbietungen ausübender Künstler“ steuersatzermäßigt, wenn die Musikauffüh-rungen aus der Sicht eines "Durchschnittsbesuchers“ den eigentlichen Zweck der Veranstaltung darstellen – so der BFH.
Erbringt ein Unternehmer eine Dienstleistung im Ausland, so stellt sich die Frage nach dem Ort der sonstigen Leistung. § 3a UStG sieht insoweit eine recht komplizierte Regelung vor. Dies gilt insbesondere, wenn zum Beispiel ein Berater für eine gewisse Zeit im Ausland tätig ist und
Das FG Düsseldorf misst der Frage der umsatzsteuerlichen Abgrenzung der – nicht unternehmensfähigen – Bruchteilsgemeinschaft zu einer personengleichen wirtschaftlich tätigen GbR grundsätzliche Bedeutung zu und hat daher die Revision zugelassen.
Das Webinar „Aktuelle Umsatzsteuer“ dient Ihnen als Jour Fixe, der die aktuellen Problemfelder in der Umsatzsteuer aufzeigt und Ihnen Lösungsmöglichkeiten für die Praxis mitgibt. Ein „Muss“ für jeden, der bei der Umsatzsteuer mitreden will.
In der Fortbildung zum/zur Kanzleimanager/in liegt der Schwerpunkt in der Vermittlung von Kenntnissen und Methoden aus den Bereichen soziale Kompetenz, Kommunikation und Organisation sowie der Stärkung der Persönlichkeit.
Großbritannien ist zum 31. Januar 2020 formal aus der Europäischen Union ausgeschieden. Aufgrund des im Austrittsabkommen vorgesehenen Übergangszeitraums geltend die Regelungen der EU im Bereich der Umsatzsteuer gleichwohl bis zum 31.12.2020 in Großbritannien fort. Seit dem 01.01.2021 gilt Großbritannien auch umsatzsteuerlich als Drittland.
Durch das Jahressteuergesetz 2020 hat der Gesetzgeber eine Vielzahl von Rechtsänderungen kurz vor dem Jahreswechsel beschlossen. Die Beratungspraxis hat die damit beschlossenen Änderungen sowie weitere ertragsteuerliche Neuerungen zu beachten und kurzfristig umzusetzen. Das Live-Webinar geht am 09.02.2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr hierauf und auf
Aufgrund der Beschlüsse der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin vom 5. Januar 2021 ist davon auszugehen, dass nach Erlass der entsprechenden Verordnung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt keine Präsenzseminare bis zum 31.01.2021 stattfinden dürfen. Aktuell liegt diese Verordnung noch nicht vor. Sobald die entsprechende Verordnung