Für Sachbezüge, die seit 2007 von der Sozialversicherungsentgeltverordnung (kurz: SvEV) erfasst werden, sind die sozialversicherungsrechtlich festgelegten amtlichen Sachbezugswerte auch steuerrechtlich zwingend anzusetzen und damit für die Bewertung von geldwerten Vorteilen bindend.
Die Änderung der Beitragsbemessungsgrenze in der Rentenversicherung löst eine steuerliche Folgewirkung aus. Die Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 Satz 1 EStG zu Gunsten von Beiträgen an Pensionskassen, Pensionsfonds und Direktversicherungen beträgt 8 % der Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung (West).
Nach einer aktuellen Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist für Soloselbstständige ab sofort die Antragstellung für die verlängerte Neustarthilfe Plus möglich. Anträge können bis zum 31.12.2021 gestellt werden. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) begrüßt dies im Interesse der betroffenen Unternehmen.
Ab dem 1. November 2021 gilt bei allen Seminaren des Steuerberaterverbandes die sog. 2G-Regel. Zugang zu den Seminaren erhalten also nur noch Personen, die beim Einlass nachweisen können, dass sie geimpft oder genesen sind. Im Gegenzug entfällt der Maskenzwang bei den Seminaren.
Steuerberater und Steuerberaterinnen stehen im kommenden dreiviertel Jahr einer erneuten Fristenflut gegenüber. Mit den individuellen Schlussrechnungen zu den Wirtschaftshilfen und den Grundsteuer-Feststellungserklärungen schwappt eine heftige Welle an Zusatzaufträgen auf die ohnehin prall gefüllten Schreibtische. DStV-Präsident Lüth fordert daher dringend Entlastungen.
Für die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung ist ein umfassendes Fachwissen notwendig. Neben dem Fachwissen ist es wichtig, aktuelle Änderungen und Rechtsprechungen zu kennen und umzusetzen. Mit Lohnsteuerrecht kompakt und aktuell haben wir für Sie das passende Onlineseminar im Angebot.
Das Präsidium des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV) hat mit Überraschung zur Kenntnis genommen, dass die DATEV für die Erfassung und Verarbeitung der im Rahmen der Grundsteuerreform zu erstellenden Feststellungserklärungen keine eigene Softwarelösung anbieten wird und auf eine Marktplatzlösung verweisen will.
Mit Wirkung zum 01.07.2021 ist die zweite Stufe des Mehrwertsteuer-Digitalpakets in Kraft getreten. Der Versandhandel wurde durch den innergemeinschaftlichen Fernverkauf abgelöst. Daneben wurde mit dem sog. One-Stop-Shop-Verfahren (kurz: OSS-Verfahren) ein vereinfachtes Meldeverfahren eingeführt. Zum 31.10.2021 ist nun die erste OSS-Meldung von den Onlinehändlern abzugeben.
In dem Webinar werden die Möglichkeiten und Gefahren im Umgang mit Kapitalkonten aufgezeigt. Für die Praxis ist darüber hinaus wichtig, wie der zutreffende Ausweis der Kapitalkonten in der E-Bilanz aussieht. Der Referent wird Sie beratungssicher durch den „Kapitalkonten-Dschungel“ führen.
Mittlerweile beschäftigen große UN eigene Abteilungen zur Organisation und Durchführung von Betriebsveranstaltungen und des Event-Managements, um Veranstaltungen aller Art, Seminare, Fortbildungen, Kunden-Events, Incentive-Reisen etc. zu organisieren und abzuwickeln. Aber auch kleinere UN sind dabei betroffen – und wenn es nur die klassische Weihnachtsfeier ist.
Schwerpunkt des Webinars ist das verabschiedete wertabhängige Bundesmodell. Das Webinar erläutert anschaulich die Berechnungsschritte im Ertragswert- und Sachwertverfahren einschließlich der Bewertung von unbebauten Grundstücken. Dabei wird auch auf den Umfang der Erklärungsangaben eingegangen.
Abgesehen vom Straßenverkehrsschild dürfte der Steuerbescheid der regelmäßigste Verwaltungsakt sein. Zugleich ist das Steuerrecht ein überaus komplexes Rechtsgebiet. Steuerbescheide sind daher häufig rechtswidrig, jedenfalls – hinsichtlich ihrer Rechtmäßigkeit – zweifelhaft.
Spenden und Sponsoring sind für viele Non-Profit-Organisationen (Vereine, Verbände, Stiftungen, gGmbH) eine wesentliche Einnahmequelle. Umso bedeutsamer ist ihre zutreffende steuerliche Behandlung: Wofür dürfen Spenden gesammelt und Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden? Wann wird die Grenze zur Steuerpflicht überschritten, was sind steuerschädliche Gegenleistungen?
Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) hat den neuen Gefahrtarif 2022 beschlossen und veröffentlicht. Für die Gefahrtarifstelle 05, zu der auch die rechts- und steuerberatenden sowie die prüfenden Berufe gehören, wurde die Gefahrklasse um 0,03 Punkte auf nunmehr 0,63 angepasst. Der neue Gefahrtarif gilt ab 1.1.2022.
Die Webinar-Reihe wird regelmäßig für 60 Minuten über die aktuellen, praxisrelevanten steuerlichen Rechtsentwicklungen informieren. Dargestellt werden die aktuellen BFH-Urteile sowie wichtige FG-Entscheidungen, Gesetzgebungsverfahren und wichtige Verfügungen der Finanzverwaltung.
Lohnsteuer-Pauschalierungen bieten eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Auch können die Pauschalierungen im Rahmen von Lohnsteuer-Außenprüfungen die Haftungsnachforderung deutlich reduzieren. In dem Webinar "Lohnsteuer-Pauschalierung – Update 2021" werden Gestaltungsmöglichkeiten und aktuelle Entwicklungen praxisnah und an zahlreichen Beispielen dargestellt.
Die Güterstandschaukel erlangt in der Praxis zunehmend an Bedeutung. Der Vortrag setzt sich mit den einzelnen Voraussetzungen und Rechtsfolgen auseinander und beleuchtet insbesondere die Möglichkeit einer Güterstandsschaukel bei rückwirkender Vereinbarung der Zugewinngemeinschaft.
In Kooperation mit dem Richard Boorberg Verlag gibt der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt eine besonders preisgünstige und benutzerfreundliche Sonderedition der Steuergesetze 2022 heraus. Enthalten sind alle aktuellen Änderungen, ein Stichwortverzeichnis und ein Online-Service.
Bei der Übertragung von Immobilien gibt es neben den zivilrechtlichen Aspekten eine Reihe von steuerrechtlichen Problemstellungen zu beachten. Die besondere Herausforderung besteht i.R.d. Gestaltungspraxis darin, nicht nur einzelne steuerliche Aspekte zu berücksichtigen, sondern vielmehr sämtliche betroffene Steuerarten so miteinander in Einklang zu bringen, dass eine
Wohl jeder Steuerberater hat Mandanten, die über ein mehr oder weniger umfangreiches Immobilienvermögen verfügen. Zumeist werden die Immobilien im Laufe der Jahre sukzessive erworben und schlicht als Einzelobjekte im Privatvermögen gehalten. Das Webinar soll zeigen, welche vorteilhaften Gestaltungsmöglichkeiten sich bieten, wenn Immobilienvermögen in einer GmbH
Stetig steigende Grundstückspreise und Steuersätze haben dazu geführt, dass sich die Grunderwerbsteuer bei Immobiliengeschäften zu einem deutlichen Kostenfaktor entwickelt hat. Vor diesem Hintergrund steht der steuerliche Berater zunehmend vor der Herausforderung, dem Mandanten Maßnahmen und Gestaltungen zur Vermeidung oder zumindest Reduzierung der Grunderwerbsteuerbelastung an die