Status Buchung möglich

Seminar-ID 2021-309

Referent Prof. Dr. Manfred Pollanz, WP StB

Ort und Termin 07.06.2021, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
08.06.2021, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 195,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Professionelle Begleitung von Krisenmandaten durch die steuerberatenden Berufe

Die anhaltende Corona-Krise löst bei vielen Mandantinnen und Mandanten Unternehmenskrisen und im schlimmsten Fall Insolvenzen aus. Die in diesem Kontext regelmäßig auftretenden hohen haftungsrechtlichen Risiken verlangen von sämtlichen Beteiligten – Mandantinnen und Mandanten, Berufsträger/innen und deren Mitarbeiter/innen – ein sehr hohes Maß an Professionalität in der täglichen Berufspraxis, das nur über grundlegendes, d.h. hochqualifiziertes betriebswirtschaftliches, insolvenz- und berufsrechtliches Kompakt-Wissen sichergestellt werden kann. Erfahren Sie daher in diesem Kompakt-Seminar, was Sie als Berufsträger/in bzw. Mitarbeiter/in in der Krise bzw. Insolvenz von Mandantenunternehmen wissen und beachten müssen.

 

Durch zahlreiche Praxisbeispiele, Checklisten und die Möglichkeit, Ihre Fragen dem Referenten vorzutragen, werden Sie in die Lage versetzt, das erworbene Wissen unmittelbar in die Praxis umzusetzen.

 

 

Gliederung

 

I. Mandantenunternehmen in der Krise und außergerichtliche Sanierung
1. Krisenberatung durch die steuerberatenden Berufe
2. Krisenverlauf und Krisenstadien
3. Krisenerkennung in der steuerberatenden Praxis
4. Grundlagen der (betriebswirtschaftlichen) Sanierungspraxis
5. Wie wird ein Sanierungskonzept erstellt?

II. Grundlagen des Insolvenzrechts
1. Insolvenzantragsrecht vs. Insolvenzantragspflicht: Insolvenzfähigkeit und Insolvenzgründe
2. Wie wird eine Fortbestehensprognose praktisch entwickelt?
3. Ansatz- und Bewertungsbesonderheiten im Überschuldungsstatus
4. Ablauf eines Regelinsolvenzverfahrens
5. Ablauf eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung
6. Aussonderung/Absonderung

III. Insolvenzanfechtungsrecht und Honorarabsicherung
1. Grundlagen des Insolvenzanfechtungsrechts
2. Gläubigerbenachteiligung
3. Konstellationen des Anfechtungsrechts

IV. Professionelle Begleitung des Krisenmandats: Aufgaben und Pflichten des StB in der Krise des Mandanten
1. Haftungsrisiken und typische Fehler im Umgang mit Krisenmandanten
2. Berufs- und haftpflichtversicherungsrechtliche Besonderheiten der Beratung von Krisenmandanten
3. Das Steuerberatungsmandat im insolvenznahen Kontext: Hinweispflichten und Musterschreiben
4. Das StB-Mandat nach eingetretener Insolvenz

V. Besonderheiten der Rechnungslegung im insolvenznahen Kontext und bei eingetretener Insolvenz
1. Handelsrechtliche Rechnungslegung
2. Insolvenzrechtliche Rechnungslegung

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 16.09.2021 in Halle angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

 

 

Bitte beachten Sie: Es werden 6 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Restrukturierung und Unternehmensplanung (DStV e.V.) anerkannt.

 

 

StBV