Status Buchung möglich

Seminar-ID 2021-089

Referent Dipl.-Wirtschaftsjurist (Univ.) Andreas Fietz, StB

Ort und Termin 13.07.2021, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
14.07.2021, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Melle-Osnabrück
Van der Valk Hotel, Wellingholzhausener Straße 7, 49324 Melle
19.07.2021, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 115,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte Die Umsatzsteuerrechtliche Organschaft ist seit Jahren im Wandel und ein wiederkehrender Streitpunkt zwischen Steuerpflichtigen und Finanzverwaltung. Hintergrund ist, dass es in Deutschland kein Antragsverfahren gibt, wie es andere EU-Mitgliedstaaten vorsehen. Steuerpflichtige können somit unerkannt eine Organschaft begründen oder fälschlicherweise vom Vorliegen einer solchen ausgehen. Beides hat erhebliche finanzielle Auswirkungen, wenn der Fehler aufgedeckt wird.

Neben Fragen der Auslegung der Eingliederungsmerkmale treten zuletzt grundlegende Fragestellungen auf: Unter welchen Voraussetzungen kann eine Personengesellschaft Organgesellschaft sein? Sind Nichtunternehmer/innen in der Organschaft möglich? Und wer ist überhaupt Schuldner/in der Umsatzsteuer bei bestehender Organschaft?

Das Seminar geht im Detail auf die Voraussetzungen der umsatzsteuerrechtlichen Organschaft ein und zeigt anhand aktueller Urteile, wie die Organschaft hergestellt oder vermieden werden kann. Darüber hinaus gibt das Seminar Hinweise, wie mit den aktuellen Streitfragen umzugehen ist und welche Handlungsempfehlungen sich hieraus ergeben.

 

 

Gliederung

 

I. Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Umsatzsteuerrechtlichen Organschaft
1. Finanzielle Eingliederung
2. Organisatorische Eingliederung
3. Wirtschaftliche Eingliederung
4. Rechtsfolgen

II. Personengesellschaften als Organgesellschaften
1. Problembereich finanzielle Eingliederung
2. Einheits-GmbH & Co. KG
3. Haftungsrisiko Organschaft

III. Einzelfälle
1. Richtiger Steuerschuldner: Organträger vs. Organkreis
2. Organschaft und Holding – Unterschiede und Gemeinsamkeiten
3. Beteiligungsveräußerung und Erwerb
4. Gestaltungsüberlegungen

IV. Aktuelle Entwicklungen

 

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 20.07.2021 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

 

StBV