Status Buchung möglich

Seminar-ID 2021-029

Referent Ursula Becker

Ort und Termin 15.09./22.09./05.11.2021, 09:00 Uhr – 13:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
02.11./03.11./04.11.2021, 09:00 Uhr – 13:00 Uhr, Hannover
Hannover Congress Centrum (HCC) – Roter Saal, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 345,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte 3-tägigs Halbtagsseminar für Mitarbeiter/innen

 

Die Pflegebranche ist ein weiterhin stark wachsendes Marktsegment mit vielen Besonderheiten. Die Gesetzesänderungen der letzten Jahre brachten grundlegende Veränderungen. Zuletzt löste das neue Pflegeberufegesetz die bisherigen Ausbildungen in der Alten- und Krankenpflege ab, und es gibt eine erweiterte Umlagefinanzierung der Pflegeausbildung.

Die Corona-Pandemie brachte neue große Herausforderungen für das Pflegepersonal und die Pflegeinrichtungen. Handlungsbedarf gibt es angesichts steigender Kosten für Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Parallel läuft die Diskussion über zukünftige Versorgungsformen für pflegebedürftige Menschen und deren Finanzierung. Die Veränderungen erfordern Anpassungen und strategische Entscheidungen.

Das Seminar informiert über die Besonderheiten und Entwicklungen der Pflegebranche. Themen sind die relevanten Umsatzarten und Entwicklungen bei der Pflegefinanzierung im Kontext der Pflegeversicherung (SGB XI) und der Krankenversicherung (SGB V). Aspekte zu den strategischen und betriebswirtschaftlich relevanten Bereichen Fachkräftemangel, Finanzierung der Pflegeausbildung und Ertragsoptimierung werden thematisiert.

Die Bedeutung der Pflegebuchführungsverordnung vor dem Hintergrund von Pflegesatzverhandlungen und Wirtschaftlichkeits- sowie Abrechnungsprüfungen wird einem Update unterzogen. Zur Optimierung der Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen der Pflegeeinrichtung und der Steuerberatungskanzlei werden Fallbeispiele aus der Praxis vorgestellt.

– Besonderheiten der Pflegebranche und aktuelle Entwicklungen
– Versorgungsformen, Umsatzarten und Potenziale der Ertragsoptimierung
– Besonderheiten der Pflegebuchführung inklusive aktueller Änderungen
– Die Schnittstelle zwischen Pflegeeinrichtung/Leistungsabrechnung und Buchhaltung
– Die Gestaltung einer Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung im Kontext von Wirtschaftlichkeits- und Abrechnungsprüfungen sowie Pflegesatzverhandlungen

 

Zielgruppe
Steuerberater/innen, Steuerfachwirte und -wirtinnen, Finanz-/Bilanzbuchhaltung, Steuerfachangestellte

 

Hinweis
Bitte bringen Sie die aktuelle Pflegebuchführungsverordnung und den SKR 45 mit.

 

 

 

StBV