Status Buchung möglich

Webinar-ID 2021-517

Referent Dipl.-Finw. Michael Seifert, StB

Termin 20.05.2021, 13:00 Uhr – 15:00 Uhr

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 79,00.

Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit einem Link, mit dem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link! 


Webinarinhalte Von zentraler lohnsteuerlicher Bedeutung ist die Abgrenzung zwischen Barlohn und Sachzuwendungen, weil

– nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen die 60 EUR-Aufmerksamkeitsgrenze zur Anwendung kommt,

– nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen die 44 EUR bzw. ab 2022 die 50 EUR-Freigrenze zur Anwendung kommt und

– nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen eine Pauschalierung der Lohnsteuer nach § 37b EStG zulässig ist.

Das BMF hat mit Schreiben vom 13. April 2021 umfassend zur Abgrenzung zwischen Geldleistungen und Sachbezügen Stellung genommen. Im Mittelpunkt stehen die Behandlung der seit 2020 geltenden gesetzlichen Neuregelung sowie die Zulassung einer Nichtbeanstandungsregelung bis Ende 2021. Die aktuelle Verwaltungsanweisung ist auch im Hinblick auf die notwendige Anpassung der bislang ausgegebenen Gutscheine zum Jahreswechsel 2021 / 2022 bedeutsam. In dem Webinar „Lohnsteuer aktuell: Gutscheine & Co“ wird praxisnah anhand zahlreicher Beispiele auf die neuen Abgrenzungen eingegangen.

 

 

Gliederung

 

 

I.  Abgrenzungsgrundsätze

 

II. BMF-Schreiben v. 13.4.2021

 

III. Zweckgebundene Geldleistungen

 

IV. Nachträgliche Kostenerstattungen oder durchlaufende Gelder

 

V. Gutscheine mit Einlösung nur beim Aussteller

 

VI. Gutscheine mit Einlösung in einem begrenzten Akzeptanzkreis / Kundenkarten

 

VII. Gutscheine mit Einlösung zugunsten einer begrenzten Waren-/Dienstleistungspalette

 

VIII. Gutscheine für bestimmte Zwecke

 

IX. Besonderheiten

1. Versicherungsschutz (Krankenversicherung, Unfallversicherung)

2. Restaurantscheck

3. Digitale Essensmarken

 

X. Zuflusszeitpunkt

 

XI. Gefahr: Arbeitgeberzusatzleistung und Gutscheinausgabe

1. Gesetzesänderung

2. Begriffsbestimmung: Zusatzleistungen (§ 8 Abs. 4 EStG)

 

XII. Nichtbeanstandungsregelung

1. Lohnsteuerrecht

2. Sozialversicherungsrecht

 

XIII. Aufzeichnungen im Lohnkonto und Befreiungsmöglichkeit

 

 

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Lautsprechern (ggfs. Headset) sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS-Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

 

Wichtige Hinweise:

1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Diese beinhaltet einen Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Sie erhalten die Unterlagen zum Webinar als Download zur Verfügung gestellt. Neben der Bereitstellung im Mitgliederbereich, erhalten Sie eine E-Mail mit Download-Link am Tag des Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail verschickt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegt E-Mail.

 

 

 

StBV