Status Buchung möglich

Webinar-ID 2021-501

Referent RiBFH Dr. Jens Reddig

Termin 18.06.2021, 09:00 Uhr – 11:15 Uhr

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 79,00.

Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung mit einem Link, mit dem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link! 


Webinarinhalte Der sichere Umgang mit den inzwischen sehr komplexen Regelungen zum Investitionsabzugsbetrag (§ 7g EStG) zählt zum Standard jeder guten steuerlichen Beratung für Mittelständler/innen. Dabei sind die Vorschrift und der gesamte Mechanismus regelmäßig wiederkehrenden Änderungen und Anpassungen durch den Gesetzgeber ausgesetzt, zuletzt in einschneidender Weise durch das JStG 2020. Zudem vergeht kein Jahr, in dem nicht der BFH und die Finanzverwaltung richtungsweisende und im Beratungsalltag zu beachtende Vorgaben zur Anwendung des § 7g EStG treffen. Erst neuerlich hat der Bundesfinanzhof zu den Nachweisvoraussetzungen Stellung genommen und die Rechtsauffassung der Finanzverwaltung nicht geteilt.

Das Seminar hat zum Ziel, einen Kompakt-Überblick zum aktuellen Stand der Vorschrift zu geben. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen beleuchtet der Referent Anwendungsbereiche, Gestaltungspotenziale, Verfahrensfragen und Risiken rund um § 7g EStG.

Der Referent ist Richter am Bundesfinanzhof und dort Mitglied des u.a. für unternehmenssteuerrechtliche Streitfragen zuständigen X. Senats.

 

 

 

Gliederung

 

 

I. Einführung und Überblick – § 7g EStG als Gestaltungsmodell im Vierklang zwischen Investitionsabzug, Hinzurechnung, Herabsetzung und Sonder-AfA

 

II. Gesetzliche Neuregelungen durch das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz sowie das JStG 2020

1. Verlängerung des Investitionszeitraums

2. Ausweitung der begünstigten Wirtschaftsgüter

3. Aufstockung der Förderhöhe

4. Reform der Betriebsgrößengrenzen

5. Investitionsabzugsbetrag als Kompensation von BP-Mehrergebnissen? – Verschärfungen des Gesetzgebers

6. Einschränkungen bei Personengesellschaften

 

III. Neues vom BFH und den Finanzgerichten zu § 7g EStG

 

IV. Ausgewählte Einzelfragen

1. Investitionsabzugsbetrag bei betrieblichen Pkw

2. Investitionsabzugsbetrag bei Photovoltaikanlagen

3. Nutzungs- und Verbleibensvoraussetzungen – Austausch des Wirtschaftsguts

4. Gestaltungen beim Förderhöchstbetrag

 

V. Verfahrensrechtliche Aspekte

 

 

 

Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt.

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Lautsprechern (ggfs. Headset) sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bitte beachten Sie, dass es bei Nutzung einer WTS-Verbindung zu Problemen mit Video und Ton kommen kann. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

 

 

 

Wichtige Hinweise:

1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Diese beinhaltet einen Link, mit welchem Sie sich für das Webinar registrieren müssen. Anschließend bekommen Sie eine E-Mail von ZOOM mit einem Einwahl-Link!
2. Eine Einwahl zu dem Webinar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos erhalten Sie mit der unter 1. genannten E-Mail von ZOOM.
3. Sie erhalten die Unterlagen zum Webinar als Download zur Verfügung gestellt. Neben der Bereitstellung im Mitgliederbereich, erhalten Sie eine E-Mail mit Download-Link am Tag des Webinars an die bei der Buchung hinterlegte E-Mail verschickt.
4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Eine E-Mail mit Download-Link wird 1 bis 2 Tage nach dem stattgefundenen Webinar an die bei der Buchung hinterlegt E-Mail.

 

 

 

 

StBV