Das Bundesministerium der Finanzen hat mit den obersten Finanzbehörden der Länder den Entwurf eines BMF-Schreibens zur ertragsteuerlichen Behandlung von Token im Allgemeinen und virtuellen Währungen wie z. B. Bitcoin im Speziellen erarbeitet, zu dem derzeit die betroffenen Verbände angehört werden. Nach Prüfung der Stellungnahmen und erneuter Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird das Bundesministerium der Finanzen die finale Fassung des BMF-Schreibens amtlich veröffentlichen. Damit soll den Praktikern in Verwaltung und Wirtschaft und dem einzelnen Steuerpflichtigen ein Leitfaden zur ertragsteuerlichen Behandlung von Token und virtuellen Währungen an die Hand gegeben werden. Die Veröffentlichung der vorliegenden Entwurfsfassung erfolgt demgegenüber lediglich zu Informationszwecken.

 

 

Den Entwurf des BMF-Schreibens finden Sie hier >>

 

 

Hinweis: Zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Bitcoin und anderen virtuellen Währungen hatte das BMF bereits mit Schreiben vom 27.2.2018 Stellung genommen (vgl. hierzu unsere Meldung vom 28.2.2018).

 

 

 

Stand: 17.06.2021

StBV