Nach einer aktuellen Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist für Soloselbstständige ab sofort die Antragstellung für die verlängerte Neustarthilfe Plus möglich. Anträge können bis zum 31.12.2021 gestellt werden. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) begrüßt dies im Interesse der betroffenen Unternehmen.
Ab dem 1. November 2021 gilt bei allen Seminaren des Steuerberaterverbandes die sog. 2G-Regel. Zugang zu den Seminaren erhalten also nur noch Personen, die beim Einlass nachweisen können, dass sie geimpft oder genesen sind. Im Gegenzug entfällt der Maskenzwang bei den Seminaren.
Steuerberater und Steuerberaterinnen stehen im kommenden dreiviertel Jahr einer erneuten Fristenflut gegenüber. Mit den individuellen Schlussrechnungen zu den Wirtschaftshilfen und den Grundsteuer-Feststellungserklärungen schwappt eine heftige Welle an Zusatzaufträgen auf die ohnehin prall gefüllten Schreibtische. DStV-Präsident Lüth fordert daher dringend Entlastungen.
Das Präsidium des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV) hat mit Überraschung zur Kenntnis genommen, dass die DATEV für die Erfassung und Verarbeitung der im Rahmen der Grundsteuerreform zu erstellenden Feststellungserklärungen keine eigene Softwarelösung anbieten wird und auf eine Marktplatzlösung verweisen will.
Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) hat den neuen Gefahrtarif 2022 beschlossen und veröffentlicht. Für die Gefahrtarifstelle 05, zu der auch die rechts- und steuerberatenden sowie die prüfenden Berufe gehören, wurde die Gefahrklasse um 0,03 Punkte auf nunmehr 0,63 angepasst. Der neue Gefahrtarif gilt ab 1.1.2022.
In Kooperation mit dem Richard Boorberg Verlag gibt der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt eine besonders preisgünstige und benutzerfreundliche Sonderedition der Steuergesetze 2022 heraus. Enthalten sind alle aktuellen Änderungen, ein Stichwortverzeichnis und ein Online-Service.
Im Rahmen der 60. Steuerfachtagung des Steuerberaterverbands Niedersachsen Sachsen-Anhalt fand am 08.09.2021 im Convention Center in Hannover das Steuerpolitische Symposium zur Bundestagswahl in Kooperation mit dem VFS Hannover e.V. und dem Rechtsanwalts- und Notarverein Hannover e.V. statt.
Auf sieben Bühnen trafen die Teilnehmer am 8. und 9. September 2021 auf hochkarätige Referenten zu aktuellen Themen im Steuerrecht, zur Digitalisierung und vielem mehr. Neben dem fachlichen Austausch kam aber auch das Networking nicht zu kurz.
Nach einer aktuellen Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist ab sofort die Antragstellung für die Neustarthilfe Plus möglich. Sie kann für die Fördermonate Juli bis September 2021 allerdings zunächst nur per Direktantrag im eigenen Namen beantragt werden.
Der Niedersächsische Landtag hat in der Plenarsitzung am 7.7.2021 das vom Land selbst entwickelte Grundsteuergesetz verabschiedet. Niedersachsen ist damit das zweite Bundesland nach Baden-Württemberg, das vom Modell des Bundes abweicht und ein eigenes Grundsteuergesetz hat.
Neue Führungsköpfe bei DStV und DStI – verwaltungsgerichtliche Vertretungsbefugnis bei den Corona-Hilfen – Modernisierung der Betriebsprüfung – Schonfrist für Jahresabschlüsse 2020 – Qualitätssicherung in der Kanzlei – neue Berichtspflichten auf EU-Ebene. Erfahren Sie jetzt in der aktuellen Ausgabe, wofür sich der DStV – teils erfolgreich
Durch das Dritte Corona-Steuerhilfegesetz hat der Gesetzgeber die Gewährung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes in Höhe von sieben Prozent für erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen mit Ausnahme der Abgabe von Getränken über den 30. Juni 2021 hinaus befristet bis zum 31. Dezember 2022 verlängert.