In Zeiten der COVID-19-Pandemie birgt nicht nur die Beratung der GmbH, sondern auch die Beratung einer GmbH & Co. KG hohe Haftungsgefahren. Kommt es zu einer Insolvenz, droht nicht nur der/dem Geschäftsführer/in, sondern auch dem/der steuerlichen Berater/in eine Inanspruchnahme durch die/den Insolvenzverwalter/in wegen vermeintlicher Insolvenzverschleppung.
Behalten Sie steuerlich den Überblick über das turbulente Jahr 2021. Zahlreiche heute bereits beschlossene und am Seminartag voraussichtlich beschlossene Gesetzesänderungen bringen Neuregelungen zum Jahr 2021 in allen praxisrelevanten Bereichen – z.T. sogar rückwirkend ab dem Jahr 2021.
Die Veranstaltung betrifft einen Schnittbereich des Erb-, Steuer- und Gesellschaftsrechts, wie er dem/der Berater/in in der täglichen Praxis der Unternehmensnachfolge häufig begegnet. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Gegenleistungen einer Vermögens- und Unternehmensnachfolge und deren Absicherung.
Mittelständischen Unternehmen stehen vielfältige Möglichkeiten offen, ihre Rechtsverhältnisse gesellschaftsrechtlich oder vertraglich zu gestalten. Hierbei ist die Prüfung möglicher Steuerfolgen zwingende Voraussetzung für eine erfolgreiche Realisierung der unternehmerischen Struktur oder deren Veränderung.
Vom 29.09. bis zum 01.10.2021 veranstaltet der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt ein Seminar auf der bekannten und beliebten Mittelmeerinsel Mallorca. Vier bundesweit renommierte Referenten informieren an zweieinhalb Tagen über praxisrelevante Themen und geben umfassende Gestaltungsempfehlungen.
Das Seminar gibt einen Überblick über die Grundlagen der Rechnungslegung von gemeinnützigen und nicht gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen. Die aktuellen Änderungen, insbesondere die Änderungen aufgrund des Jahressteuergesetzes 2021 sowie die Änderungen des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung, werden ausführlich dargestellt.
Das Seminar gibt einen Überblick über die Grundlagen der Besteuerung von gemeinnützigen und nicht gemeinnützigen Vereinen. Die aktuellen Änderungen, insbesondere durch das Jahressteuergesetz 2021 sowie die Änderungen des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung, werden ausführlich dargestellt.
Das Seminar stellt die Besonderheiten der Besteuerung in der Krise, Restrukturierung und Unternehmensinsolvenz dezidiert vor. Die aktuellen Entwicklungen aus der Gesetzgebung (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetze, Corona-Steuerhilfegesetze, JStG 2020 etc.), der Rechtsprechung (BGH, BFH, FG) und der Literatur werden umfassend ausgewertet.
Die Beratung von Unternehmen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, birgt hohe Haftungsgefahren. Kommt es trotz der Gewährung von Soforthilfen, Kurzarbeitergeld usw. zur Insolvenz, droht vor allem eine Inanspruchnahme durch die Insolvenzverwalter/innen.
Seit 2018 führen praktisch alle Finanzämter unangekündigte Kassenprüfungen durch, die nicht selten in umfangreichen Betriebsprüfungen enden. Selbstständigen mit viel Bargeschäft drohen aufgrund der Verschärfung des Verwaltungsvollzugs existenzgefährdende Schätzungen. Die Betriebsprüfer/innen entdecken zunehmend Fehler in der Kassenbuchführung, auf die früher weniger geachtet wurde.
Power BI Desktop ist als sogenanntes Business Intelligence Tool ein eigenständiges und kostenloses Programm von Microsoft und dient als solches der Aufbereitung, Modellierung und Visualisierung von großen Datenmengen (Big Data) in eindrucksvollen und interaktiven Berichten und Dashboards.
Selbst Ausgezeichnetes lässt sich weiter verbessern: Deutschlands erfolgreichste Seminarreihe für Steuerberaterinnen und Steuerberater „Aktuelles Steuerrecht“ bietet Ihnen im kommenden Jahr noch mehr Leistungen und Vorteile – damit Sie Ihre Fortbildung ganz individuell gestalten können.
Die fachlichen Anforderungen in der Wirtschaftsprüfung und insbesondere bei der Durchführung von Abschlussprüfungen steigen. Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter stehen vor der Herausforderung, die gesetzlichen und berufsständischen Anforderungen rechtssicher und auf effiziente Weise umzusetzen.