Am 24.3.2021 hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (KöMoG) und einer rechtsformneutralen Angleichung der Besteuerung von Personen- und Kapitalgesellschaften beschlossen. Durch ein Optionsmodell sollen Nachteile der Personengesellschaftsbesteuerung beseitigt und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Personengesellschaft gestärkt werden.
Seit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) kommt es auch in der mittelständischen Abschlusserstellungspraxis vermehrt zu Abweichungen zwischen Handels- und Steuerbilanz. Vor diesem Hintergrund verwundert es insofern nicht, dass der Anteil an Einheitsbilanzen insb. bei kleinformatigen Kapitalgesellschaften in den vergangenen Jahren dramatisch zurückgegangen ist, wie aktuelle Untersuchungen belegen.
Die Umsatzsteuer ist als Transaktionssteuer für die Praxis von großer Bedeutung. Durch den Einfluss des Mehrwertsteuerrechts in der EU unterliegt die Umsatzsteuer einem stetigen Wandel.
Die Seminarreihe vermittelt grundlegende Kenntnisse für einen systematischen Einstieg in die professionelle betriebswirtschaftliche Beratung von KMU. Dabei werden nicht nur inhaltliche Aspekte der Beratung aufgezeigt, sondern vor allem auch Fragen der praktischen Umsetzung.
Die anhaltende Corona-Krise löst bei vielen Mandantinnen und Mandanten Unternehmenskrisen und im schlimmsten Fall Insolvenzen aus. Die in diesem Kontext regelmäßig auftretenden hohen haftungsrechtlichen Risiken verlangen von sämtlichen Beteiligten ein sehr hohes Maß an Professionalität in der täglichen Berufspraxis.
Der Bankkredit ist nach wie vor die Finanzierungsquelle des Mittelstands. Durch die teils recht drastischen Umwälzungen im Bereich der Kreditfinanzierung durch Basel II / III und den Folgen der Corona-Krise erwachsen für den/die StB/in neue und anspruchsvolle Aufgabenstellungen im professionellen Umgang mit Kreditinstituten.
Die Erstellung des Anhangs bereitet in der mittelständischen Rechnungslegungspraxis regelmäßig erhebliche Probleme und kann Haftungsrisiken auslösen. Zudem ergaben sich durch das Bilanzrichtlinie-UmsetzungsGesetz (BilRUG) und neuere BGH-Rechtsprechung zur Beraterhaftung zahlreiche und gravierende Neuerungen mit unmittelbaren Auswirkungen auf die Anhangerstellungspraxis.
Verbinden Sie Ihre Unternehmensziele mit den Entwicklungszielen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, leben Sie ein motivierendes Führungsverständnis, fördern Sie die Talente und die Einzigartigkeit Ihrer Teammitglieder und zahlen Sie so direkt auf das Motivationskonto Ihres Teams ein.
Das Seminar „Gestaltende Steuerberatung 2021“ greift aus Sicht der Beratungspraxis wichtige Gestaltungsfelder für die mittelständige Steuerberatung auf, wie sie sich in jüngerer Zeit ergeben oder wichtige Modifikationen erfahren haben, die es in der Beratungspraxis zu beachten gilt.
Power BI Desktop ist als sogenanntes Business Intelligence Tool ein eigenständiges und kostenloses Programm von Microsoft und dient als solches der Aufbereitung, Modellierung und Visualisierung von großen Datenmengen (Big Data) in eindrucksvollen und interaktiven Berichten und Dashboards.
Selbst Ausgezeichnetes lässt sich weiter verbessern: Deutschlands erfolgreichste Seminarreihe für Steuerberaterinnen und Steuerberater „Aktuelles Steuerrecht“ bietet Ihnen im kommenden Jahr noch mehr Leistungen und Vorteile – damit Sie Ihre Fortbildung ganz individuell gestalten können.
Die fachlichen Anforderungen in der Wirtschaftsprüfung und insbesondere bei der Durchführung von Abschlussprüfungen steigen. Wirtschaftsprüfer und deren Mitarbeiter stehen vor der Herausforderung, die gesetzlichen und berufsständischen Anforderungen rechtssicher und auf effiziente Weise umzusetzen.
Die Umsatzsteuer unterliegt permanenten Änderungen. Gesetzgeber, Rechtsprechung und Finanzverwaltung ändern in großen oder manchmal auch nur in kleinen Dingen die anwendbaren Rechtsgrundsätze. Der Gesetzgeber wird zum Jahreswechsel 2020/2021 besonders aktiv.