Der nachfolgende Hygieneplan beruht auf dem Rahmen-Hygieneplan Corona des Niedersächsischen Kultusministeriums, der mit dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt abgestimmt ist. Allgemeine Hinweise, wie z. B. die Notwendigkeit von persönlicher Hygiene der SeminarbesucherInnen, werden nur kurz dargestellt.
Am 6. Mai 2020 verstarb unser Ehrenvorstandsmitglied Dieter Kreibohm. Dieter Kreibohm war seit dem 1.5.1965 Mitglied unseres Verbandes und von 1973 bis 1979 Bezirksvorsitzender in Goslar. Seit 1979 bis zum 19.5.2006 war er Mitglied des Präsidiums und anschließend Ehrenvorstandsmitglied.
Das BMF hat am 30.4.2020 eine Formulierungshilfe für ein Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Corona-Steuerhilfegesetz) veröffentlicht. Danach sollen zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie folgende steuergesetzliche Maßnahmen ergriffen werden.
Im Rahmen des Maßnahmenpakets der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise wird das KfW-Sonderprogramm 2020 um den KfW-Schnellkredit 2020 zur Finanzierung von Vorhaben in Deutschland erweitert.
Viele Unternehmen führen angesichts der Coronavirus-Krise derzeit Kurzarbeit ein. Hat das auch Konsequenzen auf die betriebliche Altersversorgung (bAV)? Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender von HDI Pensionsmanagement und im Vorstand der HDI Lebensversicherung AG für bAV verantwortlich, bezieht Stellung.
Die Bundesregierung hat einen KfW-Schnellkredit für den von der Corona-Pandemie betroffenen Mittelstand beschlossen. Dort übernimmt der Staat eine 100-prozentige Haftung gegenüber der beantragenden Hausbank oder Sparkasse.
Aus gegebenem Anlass werden die Bezirksversammlungen und Ortsverbandsversammlungen der hier aufgeführten Bezirke bzw. Ortsverbände abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald eine Neuplanung gesichert erfolgen kann, werden neue Einladungen versendet.
Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder FAQs ausgearbeitet, die den von der Corona-Krise betroffenen Steuerpflichtigen einen Überblick über die steuerlichen Erleichterungen geben sollen.
Unsere Mitglieder, aber auch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kanzleien, leisten gerade Großartiges, um die Folgen der Corona-Krise in der deutschen Wirtschaft zu meistern. Nunmehr ist es aber an der Zeit, auch einfach einmal „Danke!“ zu sagen!
Unternehmen erhalten wegen der Corona-Pandemie verschiedenste Unterstützung zur Liquiditätssicherung. So werden die Hilfen an unterschiedliche Voraussetzungen geknüpft, z.B. einen kausalen Zusammenhang zwischen Corona-Pandemie und Liquiditätsengpass oder ein zum 31.12.2019 finanziell nicht in Schwierigkeiten geratenes Unternehmen.
Das Präsidium des Steuerberaterverbandes hat im Rahmen einer Videokonferenz am 26. März 2020 beschlossen, wegen der Corona-Krise die Landesverbandstagung am 11./12. Juni 2020 abzusagen und auf den 15. September 2020 zu verschieben. Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sofern ein/e Unternehmer/in unter Darlegung seiner/ihrer Verhältnisse nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich von der aktuellen Corona-Krise betroffen ist, kann die Sondervorauszahlung für Umsatzsteuer für das Jahr 2020 auf Antrag (z. B. bis auf Null) beim Finanzamt herabgesetzt werden.
Steuerberater und ihre Mitarbeiter sind in der Corona-Krise wichtige Berater für hilfebedürftige Unternehmen. Der DStV unterstützt Sie bei der Bewältigung dieser zusätzlichen Aufgabe. Im DStV-YouTube-Kanal (powered by TeleTax) finden Sie relevante und aktuelle Informationen in kurzen thematisch abgeschlossenen Modulen.