Wird eine umsatzsteuerliche Organschaft durch Anordnung der insolvenzrechtlichen – vorläufigen – Eigenverwaltung mit Bestellung eines vorläufigen Sachwalters beendet? Das FG Münster hatte die Beendigung mit Urteil vom 7.9.2017 bejaht, doch der BFH hat mit Urteil vom 27.11.2019 so entschieden.
Bereits seit vielen Jahren ist streitig, unter welchen weiteren Voraussetzungen eine Personengesellschaft Organ im Rahmen einer umsatzsteuerlichen Organschaft sein kann. Mit einer ganzen Serie von Urteilen hatten EuGH und BFH zwar geklärt, dass Personengesellschaften ein solches Organ sein können. Jedoch blieb dies nach Ansicht des
Wer ein Gebäude errichtet, das zumindest teilweise unternehmerisch genutzt werden soll, hat üblicherweise ein Interesse daran, die Umsatzsteuer aus den Baukosten für den unter-nehmerisch genutzten Teil als Vorsteuer abzuziehen. Dazu muss die Immobilie aber ganz oder zumindest teilweise zum Unternehmensvermögen gehören.
Aufgrund der Corona-Pandemie und des monatelangen Lockdowns steht zu befürchten, dass zahlreiche Hoteliers den Geschäftsbetrieb nicht mehr wieder aufnehmen können und ihr Unternehmen veräußern müssen. Auch manch Eigentümer einer Hotelimmobilie, der diese lediglich verpachtet und über Monate keine oder nur geringe Einnahmen erzielt hat, kann
Nach Auffassung des FG Düsseldorf unterliegt der Verkauf von Fast-Food-Produkten durch einen Filialbetrieb in einem Einkaufszentrum dem Regelsteuersatz. Zwar hat der BFH die Revision über den Umweg der Nichtzulassungsbeschwerde zugelassen, so dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, doch aufgrund eines aktuellen Urteils des
Voraussichtlich ab 18.5.2021, 21 Uhr ist die Beantragung der sog. Härtefallhilfen über das Portal https://www.haertefallhilfen.de/ möglich. Die Härtefallhilfen unterstützen Unternehmen, die infolge der Corona-Pandemie in Not geraten sind, im besonderen Einzelfall.
Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat eine Arbeitgeberbescheinigung zur Impfung gegen das Coronavirus bereitgestellt. Steuerberater/innen und Steuerbevollmächtigte sind grundsätzlich als Organ der Rechtspflege i.S. von § 4 Abs. 1 Nr. 4 Buchst. b) CoronaImpfV anzusehen.
Die EU-Kommission will untersuchen, inwieweit europäische Standards, etwa für Leistungen und Qualität von Dienstleistungen, für freiberufliche Tätigkeiten eingeführt werden können. Dies wäre unter Umständen ein erster Schritt zum Europäischen Steuerberater.
Der Gesetzgeber schuf bereits im letzten Jahr für Arbeitgeber die Möglichkeit, einen Corona-Bonus in Höhe von 1.500 € steuer- und sozialversicherungsfrei an ihre Mitarbeiter auszuzahlen. Arbeitgeber sollen jetzt über den 30.6.2021 hinaus bis Ende März 2022 Zeit erhalten, den Bonus zu gewähren.
„Qualitätsmanagement“ ist das große Thema des Jahres 2021 für den Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt. Deshalb wurde eine Kooperation mit anderen Steuerberaterverbänden eingegangen, die ihre Mitglieder teilweise schon seit über zehn Jahren im Qualitätsmanagement unterstützen. Deutschlandweit haben schon über 160 Kanzleien das Verbands-QM-System „Revolution:Q!“ seit Langem fest
Das Mehrwertsteuer-Digitalpaket mit den EU-weit vereinheitlichten Regelungen, insbesondere der Umsatzschwelle von 10.000 Euro, sowie die nun erfolgten Erläuterungen des BMF werden der Praxis gewisse Erleichterungen bringen.
Im Jahre 2019 sind umfassende Vorschriften zur Haftung der Betreiber von elektronischen Marktplätzen  in Kraft getreten. Der Betreiber eines elektronischen Marktplatzes haftet danach für die nicht entrichtete Umsatzsteuer aus der Lieferung eines Unternehmers, die auf dem von ihm bereitgestellten Marktplatz rechtlich begründet worden ist (§
§ 3c Abs. 1 UStG verlagert den Ort der Lieferung eines innergemeinschaftlichen Fernverkaufs gemäß dem Bestimmungslandprinzip grundsätzlich an den Ort, an dem sich der Gegenstand bei Beendigung der Beförderung oder Versendung an den Erwerber befindet.
Wesentliche Elemente der Neuregelungen betreffen die bisherige Versandhandelsregelung nach § 3c UStG. Beachten Sie hierbei das Setzen neuer Begrifflichkeiten im Gesetz. Ab 1. Juli 2021 wird aus der bisherigen Versandhandelsregelung – mit markanten Änderungen – der Fernverkauf.
Seit dem 1.1.2020 müssen elektronische Kassensysteme grundsätzlich durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) geschützt werden. Das BMF hat mit Schreiben vom 6.11.2019 (BStBl. 2019 I S. 1010) diese Frist durch eine allgemeine Nichtbeanstandungsregelung bis zum 30.9.2020 verlängert.
Wir  haben uns sehr über die vielen Anmeldungen zur Verleihungsfeier des Arbeitgebersiegels am 29. April 2021 gefreut! Aufgrund der steigenden Inzidenz-Zahlen hat das Gesundheitsamt Hannover heute entschieden, die eigentlich angekündigte Genehmigung der Veranstaltung nicht zu erteilen, so dass wir die Verleihungsfeier am 29. April 2021
Nach der Entscheidung des EuGH v. 15.4.2021 – C-868/19 ist es nicht unionsrechtskonform, dass eine Personengesellschaft nur dann zusammen mit dem Unternehmen des Organträgers eine Mehrwertsteuergruppe bilden kann, wenn Gesellschafter der Personengesellschaft neben dem Organträger nur Personen sind, die in dieses Unternehmen finanziell eingegliedert sind.
Geschäftsstelle Magdeburg: Eine Ära geht zu Ende   Präsident Böke und Hauptgeschäftsführer Dr. Wolf ließen es sich nicht nehmen, Frau Pilz und Frau Rudolph persönlich in Ihren wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Für Präsident Böke waren Frau Pilz und Frau Rudolph nicht nur das herzliche und
Die Koalitionspartner in Niedersachsen haben sich auf das selbst entwickelte Flächen-Lage-Modell verständigt. Die Bürger und Bürgerinnen müssen in diesem Modell – anders als beim Bundesmodell – für die Grundsteuer nur noch einmal eine Steuererklärung abgeben. Diese Erklärung besteht aus wenigen Angaben zu den Flächengrößen und
Menschen aus bestimmten Risikogruppen haben Zugang zu vergünstigten FFP2-Masken. Apotheker, die die Masken entsprechend abgeben, erhalten für jede Schutzmaske eine Erstattung, die anfänglich 6 Euro betrug, und zwar einschließlich Umsatzsteuer.
Eine Sachspende aus dem Unternehmensvermögen stellt eine unentgeltliche Zuwendung dar, die einer Lieferung gegen Entgelt gleichgestellt ist. Sachspenden unterliegen folglich der Umsatzsteuer, sofern der Gegenstand seinerzeit zum vollen oder teilweisen Vorsteuerabzug berechtigt hat.
Wenn Strom über eine Photovoltaikanlage vom Vermieter erzeugt und an die Mieter geliefert wird, handelt es sich dabei im Regelfall nicht um eine unselbstständige Nebenleistung der steuerfreien Vermietung. Entscheidend für die Selbstständigkeit der Stromlieferung ist, dass der Mieter die Möglichkeit hat, den Stromanbieter frei zu