Die Pflegebranche ist ein weiterhin stark wachsendes Marktsegment mit vielen Besonderheiten. Die Gesetzesänderungen der letzten Jahre brachten grundlegende Veränderungen. Zuletzt löste das neue Pflegeberufegesetz die bisherigen Ausbildungen in der Alten- und Krankenpflege ab, und es gibt eine erweiterte Umlagefinanzierung der Pflegeausbildung.
In diesem Seminar werden die Teilnehmer, die bereits über grundsätzliche Lohnkenntnisse verfügen sollten, praxisorientiert in die Thematik eingeführt. Geringe oder gar keine Kenntnisse im Baulohn-Bereich stehen einer Teilnahme am Seminar dennoch nicht entgegen.
In diesem Seminar werden einerseits die rechtlichen und praktischen Aspekte und andererseits auch die Grundlagen und Feinheiten rund um den Minijob besprochen. Viele neue Umsetzungsfragen sind auch i.V.m. den Änderungen im TzBfG bei Abrufarbeitsverhältnissen entstanden.
Seit 2018 führen die Finanzämter immer mehr unangekündigte Kassenprüfungen durch. Selbstständigen mit viel Bargeschäft drohen aufgrund der Verschärfung des Verwaltungsvollzugs existenzgefährdende Schätzungen. Die Betriebsprüfer/innen entdecken zunehmend Fehler in der Kassenbuchführung, auf die früher weniger geachtet wurde.
Mit dem Seminar „Die Einkommensteuer-Erklärung 2020 XXL“ werden die aktuellen Entwicklungen, die für den Beratungsalltag und für die Erstellung der Einkommensteuererklärung 2020 bedeutsam sind, übersichtlich und anhand der Erklärungsvordrucke und zahlreicher Beispielsfälle aufgezeigt.
Die Umsatzsteuer als Transaktionssteuer führt bei falscher Rechtsanwendung schnell zu hohen und unvorhergesehenen Nachzahlungen in Außenprüfungen. Die Digitalisierung führt gerade im Bereich der Umsatzsteuer zu neuen Geschäftsmodellen, wie beispielsweise elektronischen Dienstleistungen oder dem Onlinehandel.
In der Immobilienwirtschaft gibt es eine Vielzahl an Berührungspunkten mit dem Umsatzsteuerrecht. Bei Erwerb und Bebauung stellt sich regelmäßig die Frage nach dem Vorsteuerabzug. Selbiges gilt auch mit Blick auf die Kosten der laufenden Verwaltung.
Die Umsatzsteuerrechtliche Organschaft ist seit Jahren im Wandel und ein wiederkehrender Streitpunkt zwischen Steuerpflichtigen und Finanzverwaltung. Hintergrund ist, dass es in Deutschland kein Antragsverfahren gibt, wie es andere EU-Mitgliedstaaten vorsehen.
Unser Workshop richtet sich an neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kanzleien. Damit diese ihr Potenzial am neuen Arbeitsplatz möglichst schnell abrufen können, ist ein gutes Onboarding wichtig. Gerade wenn die neuen Teammitglieder ggf. andere Kanzlei-Standards gewohnt sind, ist es wichtig, sie wertschätzend abzuholen.
Das Seminar zeigt nicht ,,Wege“, sondern einen praxiserprobten Weg, die gesetzlichen Regeln in der Steuerkanzlei effizient und zügig umzusetzen. Der Blick richtet sich neben den Bestimmungen von DS-GVO und BDSG auch auf die Normen aus Telemedien- und Telekommunikationsrecht sowie die Regelungen aus dem Gesetz gegen
Das Angebot richtet sich an junge MitarbeiterInnen, die im Alltag häufig telefonisch und persönlich mit Mandanten in Kommunikation treten. Die Teilnehmenden lernen, destruktive Kommunikationsmuster und „-spiele“ zu erkennen und sich nicht zum „Spielball“ der Gesprächspartner machen zu lassen.
In der Fortbildung zum/zur Kanzleimanager/in liegt der Schwerpunkt in der Vermittlung von Kenntnissen und Methoden aus den Bereichen soziale Kompetenz, Kommunikation und Organisation sowie der Stärkung der Persönlichkeit.
Die wichtigsten Excel-Funktionen verwenden und diverse Excel-Tools in der Praxis einsetzen – nach diesem Seminar beherrschen Sie diese und weitere Funktionalitäten und können sie sicher in der Kanzlei anwenden. Erleichtern Sie sich die tägliche Arbeit im Bereich der Steuerberatung und führen diese effizienter durch!
Arbeiten mit Pivot-Tabellen, Datenbankfunktionen, diversen Analyse- und Konsolidierungstools – nach diesem Seminar beherrschen Sie diese und viele weitere Auswertungsmöglichkeiten von Daten mit Excel. Erleichtern Sie sich somit die Arbeit im Kanzleialltag und führen diese effizienter durch!
In diesem Seminar werden einerseits die neuen rechtlichen und praktischen Aspekte und andererseits auch die Grundlagen und Feinheiten rund um die Betriebsprüfung der DRV besprochen.
Neben der Zahlung von Entgelt werden die einzelnen Auswirkungen von zusätzlichen Lohnbestandteilen erläutert. Eine Optimierung der Nebenkosten des Arbeitgebers sowohl der Auszahlung an den Arbeitnehmer werden an Beispielen deutlich gemacht.
Mit diesem Seminar richten wir uns an Ihre Mitarbeiter/innen, die ausgebildete Steuerfachangestellte, Berufswieder- oder Quereinsteiger sind, sowie an Auszubildende mit Grundlagenkenntnissen. Der elementare Zusammenhang zwischen Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht, aus dem sich aufbauend die gesamte Entgeltabrechnung ergibt, wird detailliert erklärt.
Die Seminarreihe findet niedersachsenweit an 16 Standorten statt und erfreut sich aufgrund ihres hohen Praxisbezuges einer stetig zunehmenden Beliebtheit. Das dreistündige Seminar deckt alle üblichen Arbeitsbereiche von Mitarbeitern in Steuerberatungspraxen ab. Ab 2021: Aktuelles Steuerrecht als Präsenzveranstaltung und als Webinar!
Sie wollen die digitale Zusammenarbeit mit Ihren Mandanten endlich umsetzen bzw. haben bereits Erfahrungen, möchten diese aber noch erweitern bzw. optimieren? Sie wünschen sich innerhalb Ihrer eigenen Kanzlei mehr digitales Arbeiten, um interne Prozesse zu verschlanken und zu verbessern? Und welche Schnittstellen gibt es eigentlich,
Die Jahresabschlusserstellung 2020 steht bei nahezu allen Berufspraktikern alsbald wieder im Mittelpunkt des Tagesgeschäftes. Das insbesondere auf Mitarbeiter(innen) ausgerichtete Seminar stellt wichtige Aspekte und aktuelle Neuerungen in den Vordergrund, die bei der Erstellung der Arbeitsprozesse von Bedeutung sein könnten.
Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter/innen in Steuerberatungskanzleien, die z.B. nach einer Familienpause wieder in den Beruf einsteigen möchten, sowie an Mitarbeiter/innen, die als Quereinsteiger eine andere, kaufmännische Vorbildung mitbringen und bereits seit einiger Zeit in einer Steuerberatungspraxis tätig sind.